Startseite
Suche
Mehr Informationen zum vorherigen Bild zum nächsten Bild
>
Heute
Schließen Nächstes Stück Vorheriges Stück

Hochzeit mit Hindernissen

Musik und Gesangstexte von Lisa Lambert und Greg MorrisonBuch von Bob Martin und Don McKellarDeutsch von Roman Hinze

„Wenn ich mich trüb fühle, dann lege ich meine Lieblingsplatte auf und versetze mich in eine andere Welt – in die Goldenen Zwanziger Jahre. Mein Lieblingsmusical The Drowsy Chaperone wurde 1928 zum ersten Mal in New York aufgeführt. Ich verfüge übrigens über eine Doppel-LP mit Originalbesetzung. Erlauben Sie mir, die Platte vorzuspielen?“ Der Mann im Sessel lehnt sich zurück und die Geschichte um Janet van de Graaff, dem Star der Feldzieg Follies, beginnt. Janet van de Graaff will den reichen Charmeur Robert heiraten und sich aus dem Showbusiness zurückziehen. Der geplagte Impresario Victor Feldzieg hat Angst, seinen bekanntesten Star zu verlieren. Doch da Bitten und Betteln zwecklos sind, entwickelt er einen „Plan B“. Der selbsternannte Herzensbrecher Aldolpho soll die Braut verführen und die Hochzeit verhindern. Es kommt zu fatalen Missverständnissen: Aldolpho trifft nur auf die beschwipste Anstandsdame und Robert fällt durch Janets Treuetest, der ihr kurz vor der Trauung noch einmal seine Liebe bestätigen soll … Ob am Ende alles gut ausgeht? Mit der Hochzeit der kanadischen Schauspielerin Janet van de Graaff und dem Autor und Komiker Bob Martin beginnt 1998 die wohl ungewöhnlichste Entstehungsgeschichte eines Broadway-Musicals. Zu den Feierlichkeiten bekommt das Brautpaar ein ganz besonderes Geschenk überreicht – ein selbstgeschriebenes Musical mit Braut und Bräutigam als Protagonisten. Bob Martin war so begeistert von dem Geschenk, dass er das Musical mit seinen Freunden weiterentwickelte und 1999 unter dem Namen The Drowsy Chaperone zur Aufführung brachte. 2006 kam das ehemalige Hochzeitspräsent sogar zum Broadway in New York – immer mit einem Augenzwinkern dabei: die Erinnerung an die berühmte Broadway-Jahresrevue Ziegfeld Follies. Übernahme einer Produktion der Theaterakademie August Everding und der Hochschule für Musik und Theater München, Studiengang Musical  Die Chemnitzer Produktion wird exklusiv unterstützt durch eins – energie in sachsen.
Do
14.
Dezember
Oper
16:00 Uhr

Feiern Sie mit uns Silvester!

In Opernhaus, Schauspielhaus oder Stadthalle

Philipp von Schön-Angerer und Christian Ruth in "Kunst".
Das Ballett Chemnitz in "Lampenfieber - It's Showtime".
Feiern Sie mit uns Silvester! Je nach Temperament können Sie zwischen drei Angeboten wählen.
Im Schauspielhaus erwartet Sie um 17.00 und um 20.00 Uhr Yasmina Rezas humorvolles und bissig-ironisches Stück „Kunst“. Drei langjährige Freunde geraten in Streit – zunächst über den Wert des Gemäldes, das einer von ihnen für eine horrende Summe gekauft hat, bald über ihre gesamten Lebensentwürfe.
In der Stadthalle erklingt um 18.00 Uhr als Konzert zum Jahreswechsel Ludwig van Beethovens berühmte und heroische neunte Sinfonie, die in Chemnitz zu diesem Anlass Tradition ist.
Im Opernhaus locken Musik, Tanz und Show. Um 16.00 Uhr sehen Sie die letzte reguläre Vorstellung der Ballettrevue „Lampenfieber – It’s Showtime“: In der Geschichte eines Tanzsaals spiegeln sich nicht nur Tanzstile, sondern auch politische Entwicklungen und persönliche Schicksale aus einem ganzen Jahrhundert. Um 21.00 Uhr schließt sich „Lampenfieber – Die große Silvesterparty“ an: Sie feiern mit Begrüßungssekt, Pausenimbiss, reichhaltigem Büffet nach der Revue und Mitternachtssekt, zu Live-Musik und Disco-Hits können Sie das Tanzbein schwingen. Abgerundet wird der Abend durch ein großes Feuerwerk auf dem Theaterplatz zu „Star Wars“-Musik. Auch wenn Sie für die begehrte Veranstaltung im Haus keine Karte mehr ergattern, können Sie die Farbexplosion auf dem Platz genießen und sich zum Jahreswechsel zuprosten.

Unsere Nikolaus-Überraschung

Sehen Sie "Hochzeit mit Hindernissen" zum Sonderpreis

Foto: Nasser Hashemi, Collage: Nicole Lappöhn
Hatten Sie nichts im Nikolausstiefel? Nicht traurig sein: Wir haben in unserer Weihnachtsbäckerei eine Überraschung für Sie vorbereitet. Gönnen Sie sich einen lustigen Nachmittag und sehen Sie am 14. Dezember, 16.00 Uhr unser Musical HOCHZEIT MIT HINDERNISSEN! Alle Tickets in den Platzgruppen I bis III kosten nur 20 Euro, in den Platzgruppen IV bis VI nur 10 Euro. Buchbar in allen Vorverkaufsstellen und per Internet. Viel Vergnügen!

Überregionale Resonanz auf "Ein Maskenball"

Lob in Zeitungen und Radiosendern

Szene mit Maraike Schröter und Ho-Yoon Chung. Foto: Kirsten Nijhof
Die Premiere der Verdi-Oper „Ein Maskenball“ macht in Chemnitz, aber auch überregional Furore. In der eigenen Stadt schreibt die „Freie Presse“, dass vor allem die Solistinnen Maraike Schröter, Alexandra Ionis und Silvia Micu „die Inszenierung zum großen Erlebnis“ machen und der neue Generalmusikdirektor Guillermo García Calvo als Dirigent sie auch „zu einem musikalischen Genuss“ macht. Die „Morgenpost Chemnitz“ hebt die „großartige Leistung des Chors“ hervor.
Überregional spricht auch MDR Kultur von „Solisten in Höchstform“. Deutschlandfunk Kultur hebt Arila Siegerts „körperbetonte“ Inszenierung hervor. Das Online-Portal der „Neuen Musikzeitung“, nmz-online, macht auch auf den „spektakulären Raum“ aufmerksam, den der Bühnenbildner Hans Dieter Schaal geschaffen hat.

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit