Suche
Mehr Informationen zum vorherigen Bild zum nächsten Bild
Heute
...

Die Premieren des Schauspiels im Sommerspielplan

vorgestellt von Schauspieldirektor Carsten Knödler

Welche Schauspiel-Premieren stehen in unserem Sommerspielplan? Schauspieldirektor Carsten Knödler gibt Ihnen hier einen kleinen Ausblick.

Spielplan und Tickets gibt es unter:
www.theater-chemnitz.de/sommerspielplan

Aktuelle Premieren Schauspiel:

Samstag 13.06.
Premiere "Es war die Lerche"

Samstag 27.06.
Premiere "Gans, du hast mein Herz gestohlen!"

Samstag 04.07.
Premiere "Tausend Mal berührt"

Zusatzvorstellung BIG-BAND-KONZERT am 07. Juni

Eine weitere Chance auf den Open-Air-Genuss

Aufgrund der enormen Nachfrage für unser BIG-BAND-KONZERT am 06.Juni, welches auch die Auftaktveranstaltung des anstehenden Sommerspielplans sein wird, bieten wir nun einen Zusatztermin des Konzertes an.
Auch am 07.Juni werden unsere Zuschauer die Chance haben das Konzert unter dem Titel: Things Ain’t What They Used To BeDie Dinge sind nicht mehr so, wie sie mal waren. zu genießen.

Tickets sind ab Sofort hier erhältlich.

Sommerspielplan der Theater Chemnitz auf der Küchwaldbühne

4 Premieren, 3 Repertoirestücke und ein Big-Band-Konzert

Wir sind wieder da! Natürlich waren wir nie weg, konnten jedoch durch die Schließung unserer Häuser nicht mehr das tun, was wir am liebsten tun: Für Sie, unser Publikum, live auf der Bühne stehen und spielen. Nachdem der Freistaat Sachsen in seiner aktuellen Corona-Schutz-Verordnung die Öffnung der Theater und anderer Kultureinrichtungen ab 15. Mai 2020 bei Einhaltung der derzeit geltenden Hygienestandards genehmigt hat, freuen wir uns sehr, Ihnen heute unseren Open-Air-Sommerspielplan für die Monate Juni und Juli 2020 vorstellen zu können. Mit vier Premieren, drei Stücken aus dem Repertoire und einem Big-Band-Konzert werden die Sparten Schauspiel und Figurentheater sowie Musiker der Robert-Schumann-Philharmonie im Zeitraum vom 6. Juni bis 26. Juli 2020 die Küchwaldbühne Chemnitz mit Leben füllen.

BIG-BAND-KONZERT

Auftakt des Sommerspielplans der Theater Chemnitz mit der Big Band der Robert-Schumann-Philharmonie und Special Guests

Big Band der Robert-Schumann-Philharmonie und Special Guests

Things Ain’t What They Used To BeDie Dinge sind nicht mehr so, wie sie mal waren. Diesen bekannten Jazz-Titel von Duke Ellingtons Sohn Mercer Ellington aus den 1940er Jahren hat die Big Band der Robert-Schumann-Philharmonie beziehungsreich als Motto für ihr Konzert zur Eröffnung des Sommerspielplans der Theater Chemnitz auf der Küchwaldbühne gewählt. Schon seit mehr als 12 Jahren wandeln die philharmonischen Musikenthusiasten um Bandleader Rolf von Nordenskjöld auf den Spuren von Benny Goodman, Duke Ellington, Glenn Miller, Hugo Strasser, Max Greger und Paul Kuhn. Diesmal erklingen neben dem oben genannten Titel auch Big-Band-Klassiker wie Bill Holmans Arrangement des Stevie-Wonder-Songs Isn’t she lovely, der Moten-Swing des US-amerikanischen Jazzpianisten Benny Moten sowie Duke Ellingtons Don’t Get Around Much Anymore, aber auch Lieder wie Komm, lieber Mai, und mache in Arrangements von Volker Braun und Rolf von Nordenskjöld. Als Moderator des Konzertes wird Kapellmeister Jakob Brenner wieder mit interessanten und unterhaltsamen Haupt- und Nebensächlichkeiten zu den Komponisten, Werken und Musikern aufwarten.

Die Big Band der Robert-Schumann-Philharmonie ist eine Vereinigung von Enthusiasten, die sich neben dem klassischen Musiktheater- und Konzertrepertoire dem Big Band-Sound verschrieben hat. Die Gründung der Chemnitzer Big Band Anfang des Jahres 2007 geht auf eine Idee von Arnim Kosensky, Klarinettist der Philharmonie, und Rolf von Nordenskjöld, dem Leiter der Big Band, zurück. Die Begeisterung beider für die „U-Musik“ steckte Musiker an, die schon immer mal „was anderes“ spielen wollten, und von da bis zur ersten Probe war es nur noch ein kurzer Weg. Das Repertoire umfasst Big Band-Klassiker aber auch Eigenkompositionen von Rolf von Nordenskjöld. Seit 2013 besteht eine Kooperation zwischen der Big Band der Robert-Schumann-Philharmonie und der Jazz-Abteilung der Hochschule für Musik Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig.

So
07.
Juni
Philharmonie
17:00 Uhr
Die Theater Chemnitz werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.
Sparte auswählen

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit