Konzert zum Jahreswechsel

Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 9

Beethovens Neunte zum Jahreswechsel – das ist seit vielen Generationen eine feste Tradition. Ihren Anfang nahm sie wahrscheinlich 1918 in Leipzig, wo man im Zeichen des Friedens und der Hoffnung auf eine bessere Zukunft mit dem neuen Jahr zugleich die noch junge Demokratie begrüßte. Der Wunschtraum einer brüderlich geeinten, von einem göttlichen Funken beseelten Menschheit stand gegen die Mühen des Alltags und die politischen Verwerfungen nach dem Ersten Weltkrieg. Auch in Chemnitz hielt die Tradition regelmäßiger Aufführungen zu Silvester später Einzug. Ausgerechnet im Beethovenjahr 2020 konnte sie, aufgrund der COVID-19-Pandemie, nach Jahrzehnten zum ersten Mal nicht aufrechterhalten werden. Am Übergang in das Jahr 2022 laden wir wieder ein, sich, getragen von Freudenjubel, dem Neuen zuzuwenden, das vor uns liegt. Was könnte passender sein als Beethovens musikalisches Bekenntnis zu Grenzen überschreitender Humanität?

 

Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 9 d-Moll op. 125

Solist:innen Tatiana Larina
Sophia Maeno
Cosmin Ifrim
Alexander Kiechle
Dirigent Antonio Méndez
Opernchor der Theater Chemnitz
Singakademie Chemnitz
Universitätschor der TU Chemnitz
Robert-Schumann-Philharmonie
Dauer:1 h 30 min
Spielpause:keine Pause
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden