TANZ MODERNE TANZ

INTERNATIONALES FESTIVAL FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

Vom 23. bis 27. September 2020 findet die sechste Ausgabe des internationalen Festivals TANZ | MODERNE | TANZ statt. In diesem Jahr, welches seit März durch die Corona-Pandemie und damit einhergehende Einschränkungen geprägt ist, eine besondere Herausforderung! Alles bleibt ein Prozess und fordert die Kreativität des Augenblicks. Zusammen mit der Fête de la Musique et de la Danse (25. September 2020) und dem Management der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren freuen wir uns auf internationale Gäste aus Frankreich und Israel.

Die Vertigo Dance Company, eine der führenden zeitgenössischen Kompanien aus Israel unter Leitung von Noa Wertheim, spiegelt in ihren Stücken einen starken Sinn für soziales, ökologisches und gemeinschaftliches Bewusstsein wider. Aus Frankreich kommen die Compagnien Le Grand Jeté, Alexandra N’Possee und Retouramont mit Werken für den öffentlichen Raum. Sie sind kraftvoll und poetisch zugleich. Frédéric Cellé von der Cie Le Grand Jeté sieht den „Kampf“ als Kern seiner Kunst. Kampf, um sich lebendig zu fühlen, um in der Welt zu leben, um bedeutend zu werden. Fabrice Guillet, künstlerischer Leiter von Retouramont, wiederum lässt seine Tänzerinnen und Tänzer buchstäblich in der Luft hängen und an den Fassaden tanzen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr im urbanen Tanz. Abdennour Belalit und Kader Attou von der Cie Accrorap sind gleichzeitig die Leiter des Nationalen Zentrums für Choreografie in La Rochelle und waren die ersten Hip-Hop-Choreografen, die eine solche Institution managten.

Das Dance Battle wird in diesem Jahr nicht fehlen. Alexander „Kelox“ Miller von den SAXONZ, wie Raphael Hillebrand seit einigen Jahren Jurymitglied des Battles, wird sich hier erstmals auch als Nachwuchschoreograf präsentieren.

Das Programm wird ergänzt mit Workshops, der beliebten Fahrradtour, mit Film und Podiumsdiskussion.

 


PROGRAMM

Made in Chemnitz 20 | 20 - Junge Choreographen

Do
24.
September
Ballett
Premiere
TANZ|Moderne|TANZ

Made in Chemnitz 20 | 20 - Junge Choreographen

 
 

Die Zeit vor dem ersten Hahnenschrei ist in der baltischen Mythologie jene Zeit, in der Dämonen und andere Schattenwesen ihr Unwesen treiben. Mit den ersten Sonnenstrahlen, herbeigerufen durch den Hahnenschrei, findet der Spuk ein Ende. Der litauische Choreograph Emilijus Miliauskas beschäftigt sich in seinem Tanzabend mit dem Moment, dem Augenblick zwischen Nacht und Tag, den Geschehnissen an der Schwelle zwischen Unbewussten, Verdrängten und all den verborgenen Gefühlen. Emilijus Miliauskas wagt die Gratwanderung, den Blick hinein in die menschlichen Abgründe, hin zu Neurosen, Trieben und Psychosen – eine tiefmenschliche Reise hinunter ins eigenen SEIN, der Konfrontation mit den eigenen Dämonen: Eine choreographische Grenzüberschreitung der besonderen Art. Dabei stellt er die Frage, wie Ekstase, Rausch und Illusion als Türöffner zu dieser anderen Welt dienen können. Wie können beide Welten miteinander verschmelzen. Sind wir Fremde im eigenen Leben und was wagen wir, um daraus zu entkommen? Und überhaupt: Man kann keine neuen Ozeane entdecken, oder zu neuen Ufern aufbrechen, wenn man nicht den Mut aufbringt, alte Ufer zu verlassen (André Gide). Das Leben ist zu kurz für ein Später! Jetzt ... vor dem ersten Hahnenschrei!
 

Emilijus Miliauskas wurde in Vilnius (Litauen) geboren und begann mit elf Jahren in der National M. K. Ciurlionis School of Art in seiner Heimatstadt seine Tanzausbildung und trat in Ballettaufführung an der Litauischen Nationaloper auf. Während seiner anschließenden Ausbildung an der Heinz-Bosl-Stiftung München tanzte er an der Münchner Staatsoper. Engagements führten ihn 2008-2010 an die Oper Leipzig sowie an das Landestheater Linz. Seit der Spielzeit 2011/2012 ist er am Theater Chemnitz als Tänzer engagiert.

Spielort:St. Markuskirche Chemnitz
Do, 24. September | 19:00 Uhr
Preis: 18,00 €
 


WWW.TANZMODERNETANZ.EU
TICKET-HOTLINE 0371/4000-430


In Kooperation mit:
TANZ | MODERNE | TANZ e.V. - Förderverein für zeitgenössischen TANZ Chemnitz, Das Ufer e.V., Spinnerei e.V., C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit freundlicher Unterstützung und gefördert durch:
Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
Stadt Chemnitz
Institut Français
Ministère de la Culture de la République française
Städtische Theater Chemnitz gGmbH

                 

  

                      


Das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz
TANZ | MODERNE | TANZ ist ein Beitrag im Rahmen der Bewerbung von Chemnitz um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.


Programmheft

Das Programmheft des Festivals TANZ | MODERNE | TANZ zum download als PDF


Plakate

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück