© Christiane Boesiger

Spielplan

MARÍA DE BUENOS AIRES

MARÍA DE BUENOS AIRES

Eine Tango-Oper von Astor Piazzolla mit Christiane Boesiger & folksmilch
Konzertante Aufführung

 
 

Die einzige Oper des argentinischen Komponisten Astor Piazzolla ist eine Liebeserklärung an den Tango und seine Heimatstadt Buenos Aires. María wird „an einem Tag, als Gott betrunken war“ geboren und macht sich aus den ärmlichen Vororten auf ins Zentrum der Stadt. Dort erliegt sie der Verführung des Tangos und wird zur Prostituierten. In einer Schwarzen Messe wird sie von Dieben, Zuhältern und Mördern getötet. Die zweite Hälfte des Stücks findet nach ihrem Tod statt: Sie wurde in eine Hölle verdammt, die wiederum die Stadt selbst ist. Als ihr eigener Schatten durchstreift sie nun Buenos Aires, schreibt Briefe an die Bäume und Kamine der Stadt und gerät in einen grotesken „Zirkus der Psychoanalytiker“. Schließlich gebiert sie wieder eine María, vielleicht sogar sich selbst ...

María ist die Verkörperung des Tangos. In raffinierter Verschmelzung mit den verschiedenen Stilen des Tangos, der klassischen Musik und des Jazz erlebt sie ihre Verwandlungen: Doch der Tango stirbt nicht und so kommt es am Ende zur spektakulären Wiedergeburt.

Piazzollas María ist keine Oper im herkömmlichen Sinn, eher ein Liederzyklus mit lose zusammenhängenden Nummern, die von einer durchgehenden Thematik bestimmt sind. Die Schweizer Künstlerin Christiane Boesiger (Gesang und Rezitation) gibt der María berührend und aufwühlend eine Stimme, begleitet von der Band folksmilch mit Klemens Bittmann (Violine / Mandola), Christian Bakanic (Akkordeon / Perkussion) und Eddie Luis (Kontrabass / Gesang).

Presse:
 „[…] Die Musik setzt an, Maria de Buenos Aires (Christiane Boesiger) erscheint: rotes Kleid, Ledermantel und Hut. Sie beginnt zu singen: Von diesem Augenblick an ist man dem Zauber von Musik und Gesang machtlos ausgeliefert.“ (Schweizer Illustrierte online)

Bilder zum Stückes

Bilder
© Christiane Boesiger

Videomedien zum Stück

Video

Besetzung des Stückes

Besetzung
Konzept
Olivier Tambosi

Gesang und Rezitation
Christiane Boesiger
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück