Spielplan

MADE IN CHEMNITZ II

Sa
16.
Juni
Ballett
TANZ|Moderne|TANZ

MADE IN CHEMNITZ II

Junge Choreographen

 
 

No.VA (Family)

Die Choreografie No.VA (Family) von Raul Arcangelo beschäftigt sich mit der Rolle, die die Familie in unserem Leben spielt. Wir verbinden sie mit Sicherheit, Geborgenheit und Liebe. Doch was wäre, wenn wir diese Gefühle nicht nur auf unsere Familie beschränken, sondern auf alle Menschen ausweiten würden? Könnte die Menschheit zu einer einzigen großen Familie zusammenwachsen?
Diese Fragen stellt eine spannende Choreografie, in deren Verlauf alle Tänzer diesem Ziel Schritt für Schritt näher kommen.

Choreografie & Musik Raul Arcangelo
Kostüme Beatriz Caravetto
Co-Choreografie & Tanz Beatriz Caravetto, Ivan Cheranev, Leonardo Fonseca, Yester Mulens Garcia, Alejandro Guindo Martín, Soo-Mi Oh

Kinematics – The Motion Of Points And Bodies

In seiner Arbeit Kinematics – The Motion Of Points And Bodies untersucht Leonardo Fonseca geometrische Körper und Bewegungen – und bringt Körper, Zeit, Dynamik und Energie in neue Spannungsfelder. Daraus ergibt sich eine einmalige Formensprache, in der die Grenzen von Raum und Zeit verschwimmen.

Choreografie und Kostüme Leonardo Fonseca
Tanz Megumi Aoyama, Yoh Ebihara, Savanna Haberland, Sascha Paar
Musik Chinese Man, Ivan Cheranev (Mix)

Of Knives And Men

Deutsche Erstaufführung

PANAMA PICTURES

Elemente aus Zirkus und Tanz fließen nahtlos ineinander und erzählen die Geschichte zweier Männer, die hier die Grenzen ihrer Beziehung austesten. Im Wechselspiel versuchen sie, sich zu überbieten, hebeln die Gesetze der Schwerkraft aus und provozieren sich im Spiel mit den Messern.
Wie weit können sie gehen? Wie sehr können sie sich wirklich vertrauen? Es ist ein intimer Einblick in männliche Freundschaft und richtet den Fokus auf ihre ganz eigenen Regeln und Codes innerhalb eines Universums, das sie sich selbst erschaffen haben. In dieser Performance hat das „Spiel mit dem Risiko“ die Hauptrolle! Timing ist das A und O; ein Tänzer, ein Akrobat und … sechs scharfe Messer malen ein ausdrucksstarkes und fragiles Bild, das die Zuschauer in Staunen versetzt.

Choreografie Pia Meuthen
Tanz & Akrobatik Francesco Barba, Fabian Krestel
Musik Strijbos & Van Rijswijk
Licht Bart Verzellenberg
Kostüme Sanne Reichert

Koproduziert durch: Strijbos & Van Rijswijk | Gefördert von: Fonds Podiumkunsten, Province of North Brabant, municipality of ’s-Hertogenbosch.

Spielort:Saal im Weltecho
Sa, 16. Juni | 21:00 Uhr
 
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück