Spielplan

Die Legende vom Stülpner-Karl

Sa
16.
Juni
Schauspiel
Premiere
Sommertheater

Die Legende vom Stülpner-Karl

Ein Räuberabenteuer im Küchwald
In einer Bühnenfassung von Andreas Rehschuh | URAUFFÜHRUNG

 
 

 

Vor vielen Jahren erblickt unweit der Burg Scharfenstein ein kleiner Junge namens Karl das Licht der Welt. Hineingeboren in Zeiten, die geprägt sind von Hunger, Armut und Krieg, gerät er schon früh mit dem Gesetz in Konflikt. Die Wälder unweit der Burg Scharfenstein werden sein Zuhause, das Jagen seine Leidenschaft, doch bis der kugelsichere und waldkundige Stülpner seine große Liebe Christiane Wolff endlich ehelichen kann, ist es ein weiter Weg: Sein Brot verdient er zunächst bei den „Mehlsäcken“ des königlich-sächsischen Infanterieregiments in Chemnitz. Als bester Wildschütz der Truppe füllt Stülpner auch die Mägen derer, die ihn später verraten sollten – denn das Jagen ist dem Adel vorbehalten. Der junge Aufrührer desertiert und ist gebietskundig genug, seinen Häschern immer wieder zu entwischen. Im Alleingang belagert er Burg Scharfenstein und treibt seine Späße mit jenen, die ihn fangen wollen. Als Wilderer und Schmuggler kontrolliert er schließlich weite Teile des Erzgebirges und teilt sein Weniges mit den Armen, die ihm dafür Unterschlupf gewähren. Bald wird er steckbrieflich gesucht – verraten wird er nie.

Im Küchwald bringt nun eine bunt zusammengewürfelte Schauspieltruppe ihr Stück „Stülpner Karl“ auf die Bühne. Charmant, chaotisch und liebevoll zugleich nähert sich das Ensemble aus selbsternannten Bühnengrößen, ehrgeizigen Anfängern und alten Hasen musikalisch und spielerisch Stülpners legendärer Biografie an. Und dies geschieht freilich nicht ohne Reibungsverluste! Mitten in den Endproben treibt sich das Team unter den kritischen Blicken der Regisseurin Karla gegenseitig in den Wahnsinn, schreibt manche Geschichten neu und bringt andere vielleicht doch zu einem glücklichen Ende.

Karl Stülpner (1762-1841) galt schon zu Lebzeiten als Legende. Zahlreiche Romanerzählungen und Biografen formten Stülpners legendären Ruf als „Robin Hood des Erzgebirges“. Zum Chemnitzer Stadtjubiläum möchten wir im Sommer 2018 in die Abenteuer und Geschichten unserer Region eintauchen und uns das wilde Leben des bekannten Rebellen und Volkshelden vorknöpfen. Ob sich das alles wirklich so zugetragen hat? Wer weiß. Manchmal ist die Wahrheit eben „erfinderischer, fantasiereicher und spannender als die Dichtung“, schreibt der erzgebirgische Schriftsteller Karl Sewart über das Leben Karl Stülpners – und im Theater lassen wir der Fantasie einfach freien Lauf. 

Mit freundlicher Unterstützung: 

        

Spielort:Küchwaldbühne Chemnitz
Dauer:noch nicht bekannt
Altersempfehlung:ab 6 Jahren
Premiere:16.06.2018
Sa, 16. Juni | 17:00 Uhr
Preis: 16,00 €
 

Weitere Termine

17.06.2018Sonntag17:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
20.06.2018Mittwoch10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
21.06.2018Donnerstag10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
23.06.2018Samstag19:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
24.06.2018Sonntag17:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
26.06.2018Dienstag10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
27.06.2018Mittwoch10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
28.06.2018Donnerstag10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
30.06.2018Samstag10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
01.07.2018Sonntag17:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
04.07.2018Mittwoch10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
05.07.2018Donnerstag10:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
07.07.2018Samstag17:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  
08.07.2018Sonntag17:00 Uhr   Küchwaldbühne Chemnitz  

Inszenierungsteam des Stückes

Inszenierungsteam
Regie und Bühnenfassung Andreas Rehschuh

Bühne Thomas Weinhold

Kostüme Grit Walther

Musikarrangement Steffan Claußner

Dramaturgie Friederike Spindler

Besetzung des Stückes

Besetzung
Regisseurin Karla
Susanne Stein

Karl Stülpner / Lars
Martin Valdeig

Marie Sophia Stülpner, Geheimagent / Traude
Ulrike Euen

Wirtstochter Christiane Wolff / Palina
Seraina Leuenberger

Wirt Christian Wolff, Bataillonshauptmann, Geheimagent / Walter
Andreas Manz-Kozár

Graf von Einsiedel zu Scharfenstein, Nachtwächter, betrunkener Gast / Johannes
Christian Ruth

Gerichtsdirektor Johannes Andreas Günther / Hans-Jürgen
Jan Gerrit Brüggemann

Gerichtsdiener Wohllebe / Harry
Philipp von Schön-Angerer

Forstmeister Helfrich, Korporal, Bauer / Paul
Jan Beller

Der Rote / Chris
Martin Esser

Bauer Erwin, Soldat
Jannik Rodenwaldt

Männer und Frauen vom Dorf Scharfenstein, Soldaten, Bauern
Komparserie
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück