© Nasser Hashemi

Spielplan

Der Mondmann

So
01.
September
Figurentheater

Der Mondmann

Nach Tomi Ungerer in einer Bühnenfassung von Tobias Eisenkrämer

 
 

Der teuflisch-geniale Wissenschaftler Professor Bunsen van der Dunkel hat ein Problem: Weder ihn noch seine verrückten Erfindungen nimmt irgendjemand ernst. Dabei hat er doch zum Beispiel den tropfenden Wasserhahn erfunden, um den Klempnern eine Freude zu machen! Damit die Menschen endlich seine erfinderische Genialität erkennen, beschließt er, den Mond vom Himmel zu holen und mit seiner Kraft die Weltherrschaft an sich zu reißen. Doch der Mond ist nicht unbewohnt …

Bestimmt habt ihr schon einmal vom Mondmann gehört. Wir können ihn nicht sehen, aber in der Nacht sitzt der kleine Mann auf seinem Erdtrabanten und schaut auf uns hinab. Sehnsüchtig beobachtet er das Treiben der Erwachsenen, wacht über den Schlaf der Kinder und fühlt sich schrecklich einsam. Denn allein kann es da oben ganz schön langweilig werden. Nichts wünscht er sich mehr, als die Menschen und Tiere kennen zu lernen, an den Blumen zu riechen und einmal auf der Erde spazieren zu gehen. Da kommt ihm Bunsens Rakete gerade recht. Heimlich schmuggelt er sich auf die Erde und bringt die Pläne des Professors gehörig durcheinander. Der Mondmann hat nämlich eine besondere Gabe: Er kann zuhören. Die beiden freunden sich an und stürzen von einem Abenteuer ins nächste. Ohne den Mondmann aber gerät die Ordnung der Welt ganz schön aus den Fugen. Bunsen muss schließlich all seinen Erfindergeist aufbieten, um den kleinen Mann wieder nach Hause zu bringen.

Tomi Ungerers Kinderbuchklassiker Der Mondmann wurde im Jahr 1966 veröffentlicht – die Mondlandung oder E.T. waren da noch in weiter Ferne. Zahlreiche Übersetzungen und Verfilmungen und zuletzt ein Trickfilm folgten. Die temporeiche Inszenierung für einen Spieler entstand 2014 am Puppentheater Plauen-Zwickau und feiert nun auch in Chemnitz Premiere. In der Regie von Korbinian Schmidt spielt Tobias Eisenkrämer mit Figuren, Erfindungen und Projektionen, zaubert mittels Licht- und Schattenspiel immer wieder neue Räume, reist durch die Galaxie und lässt uns mit den Augen des kleinen Mondmanns auf die Welt schauen.

Aufführungsrechte Diogenes Verlag AG Zürich

Spielort:Schauspielhaus - Kleine Bühne
Dauer:50 min / keine Pause
Altersempfehlung:ab 6 Jahren
Premiere:02.02.2019
So, 01. September | 16:00 Uhr
Preis: 10,00 €
ausverkauft
 

Weitere Termine

02.09.2019 Montag 09:30 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
20.09.2019 Freitag 09:30 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
21.09.2019 Samstag 16:00 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
22.10.2019 Dienstag 10:00 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
23.10.2019 Mittwoch 10:00 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
08.12.2019 Sonntag 16:00 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne
09.12.2019 Montag 09:30 Uhr    
Schauspielhaus - Kleine Bühne

Bilder zum Stückes

Bilder
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
© Nasser Hashemi
© Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
Tobias Eisenkrämer © Nasser Hashemi
© Nasser Hashemi

Inszenierungsteam des Stückes

Inszenierungsteam
Regie Korbinian Schmidt

Bühne Tobias König

Puppen Verena Waldmüller

Dramaturgie Chemnitz Friederike Spindler

Besetzung des Stückes

Besetzung
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück