Spielplan

BERLIOZ | STRAWINSKY | SIBELIUS

Mi
23.
Oktober
Philharmonie
2. Sinfoniekonzert

BERLIOZ | STRAWINSKY | SIBELIUS

Dirigent: Jesko Sirvend

 
 

Hector Berlioz
Le carnaval romain
Ouvertüre op. 9

Igor Strawinsky
Petruschka
Burleske in vier Szenen
(Urfassung 1911)

Jean Sibelius
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Der französische Komponist Hector Berlioz wurde weltberühmt mit seiner Symphonie fantastique und galt als Meister der raffinierten Instrumentation. Die Ouvertüre Le carnaval romain (Der römische Karneval) war eigentlich als Einleitung für den zweiten Akt seiner Oper Benvenuto Cellini gedacht, die sich mit dem Leben des Florentiner Bildhauers der Renaissance beschäftigte, aber auch gleichzeitig Einblicke in Berlioz‘ eigene Auffassung vom Künstlertum gewährte. Während die Oper selbst nur selten aufgeführt wird, gehört die turbulent-leidenschaftliche Ouvertüre zum Standardrepertoire der Sinfonieorchester. Für die Bühne entstand auch Petruschka, ein Ballett über den ewig unglücklichen Jahrmarktshelden, das Igor Strawinsky für die Pariser Compagnie des Choreografen Sergej Diaghilew schrieb. „Ich hatte die hartnäckige Vorstellung einer Gliederpuppe, die plötzlich Leben gewinnt und durch das teuflische Arpeggio ihrer Sprünge die Geduld des Orchesters so sehr erschöpft, dass es sie mit Fanfaren bedroht. Daraus entwickelte sich ein schrecklicher Wirrwarr, der auf seinem Höhepunkt mit dem schmerzlich-klagenden Zusammenbruch des armen Hampelmanns endet“, so Strawinsky.

Mit der 2. Sinfonie von Jean Sibelius geht die musikalische Reise noch einmal zurück nach Italien. Dorthin war 1900 der finnische Komponist auf Anregung seines Freundes Baron Axel Carpelan gereist, weil man, so Carpelan, „in diesem Land das Cantabile, Mäßigung und Harmonie, plastische Vorstellung und Symmetrie der Linie lernt“. So schuf Sibelius ein für seinen sonst eher melancholisch-leidenschaftlichen Stil ungewöhnlich lichtes und freudiges Werk. Geleitet wird dieses Programm von Jesko Sirvend, einem der vielseitigsten Dirigenten der jüngeren Generation. Seit 2018 ist er beim Orchestre National de France engagiert. Bei den Düsseldorfer Symphonikern dirigiert er regelmäßig die #IGNITION-Konzerte, die als „Europäische Trendmarke 2015” ausgezeichnet wurden und bis heute die erfolgreichste Jugendkonzertreihe in Deutschland sind.

Spielort:Stadthalle - Großer Saal
Dauer:noch nicht bekannt
Information:Jeder vollzahlende Konzertbesucher hat die Möglichkeit, bis zu zwei kostenfreie Tickets für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre zu erhalten.
Einführung:45 Minuten vor Konzertbeginn
Mi, 23. Oktober | 19:00 Uhr
Preis: 15,00 bis 31,00 €
 

Weitere Termine

24.10.2019 Donnerstag 19:00 Uhr    
Stadthalle - Großer Saal

Besetzung des Stückes

Besetzung
Dirigent
Jesko Sirvend

Robert-Schumann-Philharmonie
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück