Spielplan

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Fr
06.
Dezember
Oper

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Kinderoper nach dem Buch von Hannes Hüttner
Musik von Oliver Ostermann
Libretto von Alexander Kuchinka
URAUFFÜHRUNG

 
 

Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt – wer kennt nicht den beliebten Kinderbuchklassiker des Autors Hannes Hüttner und des Illustrators Gerhard Lahr aus dem Jahr 1969! Es ist ja auch verflixt lustig: Da möchten sich die Feuerwehrmänner gerade von ihrer anstrengenden Arbeit bei einer guten Tasse Kaffee erholen, da bimmelt schon wieder das Telefon und ruft zum nächsten Einsatz. Der Kaffee bleibt unangerührt stehen und Wachtmeister Meier, Löschmeister Wasserhose und alle anderen Feuerwehrmänner eilen zu Oma Eierschecke in die Kaffeestraße 13, bei der soeben eine geöffnete Ofentür die Wohnung in Brand gesetzt hat. Zum Glück ist niemandem etwas passiert. Als Dank steckt ihnen Oma Eierschecke den immerhin nicht verkohlten Kuchen in die Tasche. Aber wer denkt, dass dieser zur nächsten Kaffeepause gemütlich verspeist werden kann, hat sich natürlich geirrt …

Sei es die Rettung des im überfrorenen Schwanenteich eingebrochenen Emil Zahnlücke oder die umgefallene Linde im Tierpark zwischen Elefantengehege und Futterhaus – die zeitlose Geschichte über die turbulenten Einsätze dieser herzlich-skurrilen Feuerwehrmannschaft hat die vielseitigen österreichischen Schöpfer erfolgreicher Uraufführungen, den Komponisten und Dirigenten Oliver Ostermann sowie den Textdichter und Regisseur Alexander Kuchinka, 50 Jahre nach dem Erscheinen des Kult-Kinderbuchs zu einer Oper für Groß und Klein inspiriert. Mit schmissigen Versen und filmähnlich bebildernder Musik haben sie darüber hinaus noch witzige und romantische Episoden hinzuerdacht. Aus Emil ist Emilia geworden, die am liebsten Tierpflegerin werden möchte und mit Oma Eierschecke einen ereignisreichen Zoobesuch plant, wäre sie nicht nach der Rettung durch die Feuerwehr im Krankenhaus gelandet. Und da bei einer richtigen Oper die Romantik nicht fehlen darf, verabreden sich Tierparkdirektor Futtersack und Oma Eierschecke zum Abendessen …

Unterhaltsame Alltagsabenteuer liebenswerter Menschen, die uns jederzeit heute und in Zukunft begegnen könnten, verschmelzen hier zu einer charmant erzählten Kinderoper mit Ohrwurm-verdächtiger Musik.

Ein Auftragswerk der Oper Chemnitz

Spielort:Opernhaus - Saal
Dauer:voraussichtlich 2 h / 1 Pause
Altersempfehlung:ab 6 Jahren
Premiere:02.11.2019
Matinee:Opernfrühstück 27.10.2019
Fr, 06. Dezember | 11:00 Uhr
Preis: 11,00 bis 31,00 €
 

Weitere Termine

02.11.2019 Samstag 18:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
14.11.2019 Donnerstag 11:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
06.12.2019 Freitag 18:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
10.01.2020 Freitag 18:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
18.01.2020 Samstag 18:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
26.01.2020 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
29.03.2020 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
30.03.2020 Montag 10:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
11.05.2020 Montag 10:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
12.05.2020 Dienstag 10:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
10.06.2020 Mittwoch 10:00 Uhr    
Opernhaus - Saal

Inszenierungsteam des Stückes

Inszenierungsteam
Musikalische Leitung Oliver Ostermann 02.11. / 14.11. / 06.12.2019
Jeffrey Goldberg 10.01. / 18.01. / 26.01. / 29.03. / 30.03. / 11.05. / 12.05. / 10.06.2020

Inszenierung Alexander Kuchinka

Choreografie Nini Stadlmann

Bühne und Kostüme Alexia Redl

Projektionen und Animationen Michael Bachhofer

Kinder- und Jugendchor Dovilė Šiupėnytė

Dramaturgie Susanne Holfter

Besetzung des Stückes

Besetzung
Wachtmeister Meier
N.N.

Löschmeister Wasserhose
Matthias Winter

Oma Eierschecke
Dagmar Schellenberger

Emilia Zahnlücke
Franziska Krötenheerdt 02.11. / 06.12.2019, 11.00 / 10.01. / 26.01. / 29.03. / 11.05. / 10.06.2020
Marie Hänsel 14.11. / 06.12.2019, 18.00 / 18.01. / 30.03. / 12.05.2020

Tierparkdirektor Futtersack
Reto Rosin

Das Telefon / Der Rabe Jakob
Sylvia Schramm-Heilfort

Arzt im Krankenhaus / Futterkoch
Tommaso Randazzo

Kinder- und Jugendchor der Oper Chemnitz

Mitglieder der Opernballettschule

Damen und Herren der Statisterie

Robert-Schumann-Philharmonie
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück