Spielplan

PARCOURS CHOREGRAPHIQUE

Fr
21.
Juni
Ballett
TANZ|Moderne|TANZ

PARCOURS CHOREGRAPHIQUE

Compagnie ACT2 Catherine Dreyfus - Frankreich

 
 

Parcours chorégraphique – Un R de Ruse
Compagnie ACT2 Catherine Dreyfus (Frankreich)
Im Rahmen von Fête de la musique et de la danse

Choreografie: Catherine Dreyfus, Stéphane Imbert, Claudio Ioanno
Tanz: Catherine Dreyfus, Mélodie Joinville, Stéphane Imbert, Claudio Ioanno , Véronique Laugier, Gaétan Jamard, Martin Grandperret

Koproduktion mit dem Institut Hélio Marin de Labenne
Unterstützt durch Conseil Régional d’Alsace, Conseil Général du Haut-Rhin, la Ville de Mulhouse, Ballet du Rhin – CCN de Mulhouse, Centre National de la Danse de Pantin, la ménagerie de Verre de Paris dans le cadre d’une résidence Studiolab

Catherine Dreyfus lässt den Körper sprechen, der uns in eine Geschichte hineinzieht, die sich vor unseren Augen als eine Mischung aus Poesie und Geheimnis entfaltet. Ihr vierteiliges Werk Parcours chorégraphique, aus dem das Trio Un R de Ruse gezeigt wird, ist an keine Theaterbühne mehr gebunden. Die Idee, diese Kunstform aus dem traditionellen Rahmen der Bühne zu lösen, eröffnet neue Perspektiven und Denkweisen. Hierdurch vermittelt sich Catherine Dreyfus’ Gedanke, dass Tanz insbesondere ein emotionales Erlebnis ist, dessen Wahrnehmung intensiv durch die Umgebung beeinflusst wird. Somit erleben nicht nur Theaterbesucher, sondern auch Passanten auf der Straße Tanz einmal auf ganz besondere Weise. In Un R de Ruse versuchen drei Männer, eine Choreografie im gegenseitigen Einklang miteinander zu kreieren. Die Schwierigkeit liegt vor allem darin, ihre Schritte aneinander anzupassen, sich zu überraschen und miteinander in ein humorvolles Spiel zu finden. Die Drei berühren und ergreifen uns durch ihre Zweifel, Schwachstellen und die Strahlkraft, die von ihnen ausgeht.

Catherine Dreyfus verfolgte zunächst eine Karriere als Tänzerin für verschiedene Choreografen, darunter Odil Duboc, Simone Sandroni Nathalie Pernette, Alain Imbert, Micha Purucker und Sosana Marcelino, bevor sie 2008 die Compagnie ACT2 gründete. Musikalität, Poesie und Fluidität bilden die Ingredienzien ihrer Einzigartigkeit, gefärbt von einem leicht ironischen Surrealismus. Die Werke, die sie kreiert, sind feinfühlig, überschäumend und belebend. Darüber hinaus liebt es Catherine Dreyfus, den Körper mit physikalischen Objekten und Materialien in Kontakt zu bringen. Die Gestaltung des Bühnenraums und das Umfeld spielen eine fundamentale Rolle und werden in gewisser Weise als Interpret und wichtiger Partner betrachtet. Die Intention von ACT2 ist es, allen Menschen den Tanz nahezubringen, losgelöst aus seinem traditionellen Rahmen.

Spielort:Vorplatz Brazil-Restaurant
Dauer:12 min
Fr, 21. Juni | 17:00 Uhr
Eintritt frei
 
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück