Spielplan

Die Grandiose Komödie...

Sa
12.
Mai
Schauspiel
NONSTOP EUROPA 2018!

Die Grandiose Komödie...

Eine Kammerschlacht für 4 Erdlinge von Lukas Lippeck
Hochschule der Künste Bern / Schweiz

 
 

Die Grandiose Komödie von der nicht ganz unverdienten vollkommenen Vernichtung der menschlichen Existenz – Episode III

Das Ende der Welt ist nah. Devise: Arsch retten. Oder gibt es noch Hoffnung? Auf der Konferenz des Bösen erfährt es der Zuschauer live, exklusiv und in Farbe. Hier tagt alljährlich das düstere, furchteinflößende Triumvirat der Macht. Die Auswertung vergangener begangener Verbrechen und die Vorbereitung und Planung zukünftiger stehen ebenso auf der Tagesordnung wie einiges an exzessiver Feierei und Selbstbeweihräucherung. Doch dieses Jahr passiert etwas Außergewöhnliches: Ein Plan geht schief. Und zwar mächtig gewaltig. Das Triumvirat steht vor der größten und schwersten Herausforderung seiner Laufbahn. Und von dieser hängt nicht weniger ab als die Zukunft des Planeten Erde. Na, darauf erstmal einen Dujardin!

Europa hat ein Problem. Unsere Lebensweise, unser Wohlstand, unsere Existenz sind nicht aus der Luft gegriffen. Sie hat ihren Preis. Und den haben nicht selten ganze Völker und Zivilisationen mit Schweiß, Tränen und einer Menge Blut bezahlt. Sind wir uns dessen bewusst? Sind wir bereit, Verantwortung für unser Leben zu übernehmen, geschweige denn uns dahingehend unangenehme weil vielleicht genau richtige Fragen gefallen zu lassen?

Die Grandiose Komödie von der nicht ganz unverdienten vollkommenen Vernichtung der menschlichen Existenz – Episode III will einen Blick hinter die Fassaden gängiger und geläufiger Antworten wagen. Aber noch viel wichtiger, sie will sich daraus einen anstandsgemäßen Spaß machen. Es ist ein verwegen schmaler Grat zwischen bitterböser Satire, konstruktiver Skepsis und nichts als kruder Verschwörungstheorie, der hier bestritten wird. Mal provokant und bissig, mal hintergründig und fundiert und manchmal einfach derbdreist und klamaukig, dabei immer auf der Suche nach einer besseren Welt oder einer Welt, wie sein sollte oder könnte oder müsste oder, ach, was wissen wir denn schon – in Koks und Nutten we trust!

Mit: Konstantin Rommelfangen, Julius Schröder, Sebastian Schulze, Seraphina Schweiger

Spielort:Schauspielhaus - Kleine Bühne
Sa, 12. Mai | 16:00 Uhr
 

Inszenierungsteam des Stückes

Inszenierungsteam
Regie Lukas Lippeck
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück