Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
© Nasser Hashemi

Unser Hygienekonzept für den Besuch unserer Spielstätten finden Sie unter www.theater-chemnitz.de/hygienekonzept

Spielplan

Die 39 Stufen

Sa
31.
Oktober
Schauspiel
Premiere

Die 39 Stufen

Kriminalkomödie von John Buchan und Alfred Hitchcock
Bühnenbearbeitung von Patrick Barlow
Aus dem Englischen von Bernd Weitmar

 
 

Jetzt hören Sie mir mal zu, Pamela! Zwanzig Millionen Frauen leben auf dieser Insel! Und ausgerechnet an Sie muss ich gekettet sein! Noch einmal zum Mitschreiben: Was ich sage, ist die Wahrheit! Es gibt eine gefährliche Verschwörung gegen dieses Land und wir sind die einzigen, die etwas dagegen tun können! (Richard Hannay)

London, Mitte der 1930er Jahre. Richard Hannay ist von sich und der Welt gelangweilt. Er beschließt, sich abzulenken und ins Theater zu gehen. Eine folgenschwere Entscheidung, denn dort wird er, wie es der Zufall will, in einen Kriminalfall von internationalem Ausmaß verstrickt: Auf der Bühne beantwortet Superhirn Mr. Memory gerade jede Frage des Publikums – da fällt ein Schuss. Panik bricht aus und im Getümmel läuft die überaus attraktive Annabella Schmidt förmlich in Hannays Arme. Kurzerhand begleitet sie ihn nach Hause, wo sie sich als Geheimagentin in besonderer Mission zu erkennen gibt. Hannay glaubt ihr zunächst kein Wort. Sie spricht vom mysteriösen Geheimnis der 39 Stufen, von einer Verschwörung gegen die Regierung, von geheimen Informationen, die außer Landes geschmuggelt werden sollen und davon, dass die Zeit drängt. Wenig später haucht sie mit einem Messer im Rücken das Leben aus. Doch zuvor nennt sie Hannay eine Spur, die nach Schottland führt. Fortan auf der Flucht, denn alle Welt hält ihn für Annabellas Mörder, macht sich Hannay auf den Weg in die schottischen Highlands und es beginnt eine wilde Verfolgungsjagd mit allem, was dazugehört.  

Alfred Hitchcock, der Meister der Spannung, verfilmte 1935 Die 39 Stufen (nach dem gleichnamigen Roman von John Buchan). Der Film ist als Klassiker in die Filmgeschichte eingegangen und gilt als Meisterwerk des Film Noir. In Patrick Barlows Bearbeitung für die Bühne wird im fulminanten Spiel von nur drei Schauspielern und einer Schauspielerin mit rasanten Rollenwechseln und Umbauten in schwindelerregender Leichtigkeit Hitchcocks Klassiker als Kriminalkomödie nacherzählt. Das Stück wurde 2006 mit dem Olivier Award für die „Best New Comedy“ ausgezeichnet.

Spielort:Schauspielhaus - Große Bühne
Dauer:2 h
Spielpause:eine Pause
Altersempfehlung:ab 14 Jahren
Premiere:31.10.2020
Sa, 31. Oktober | 19:30 Uhr
ausverkauft
 

Weitere Termine

11.12.2020 Freitag 19:30 Uhr    
Schauspielhaus - Große Bühne
19.12.2020 Samstag 19:30 Uhr    
Schauspielhaus - Große Bühne
30.12.2020 Mittwoch 19:30 Uhr    
Schauspielhaus - Große Bühne

Bilder zum Stückes

Bilder
Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Marko Bullack © Nasser Hashemi
Marko Bullack © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky, Marko Bullack, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky, Marko Bullack, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky, Marko Bullack, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Christian Ruth © Nasser Hashemi
Christian Ruth © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky (hinten) © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky (hinten) © Nasser Hashem
Marko Bullack, Andrea Zwicky (hinten) © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Marko Bullack (vorne), Konstantin Weber (hinten)
Christian Ruth, Marko Bullack (vorne), Konstantin Weber (hinten)
Christian Ruth, Marko Bullack (vorne), Konstantin Weber (hinten)
Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Christian Ruth © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Marko Bullack, Andrea Zwicky © Nasser Hashemi
Christian Ruth © Nasser Hashemi
Christian Ruth © Nasser Hashemi
Christian Ruth © Nasser Hashemi
v.r.n.l. vorne: Konstantin Weber, Christian Ruth, v.l.n.r. hinten: Marko Bullack, Andrea Zwicky
v.r.n.l. vorne: Konstantin Weber, Christian Ruth, v.l.n.r. hinten: Marko Bullack, Andrea Zwicky
v.r.n.l. vorne: Konstantin Weber, Christian Ruth, v.l.n.r. hinten: Marko Bullack, Andrea Zwicky
Konstantin Weber, Marko Bullack (hinten) © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Marko Bullack (hinten) © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Marko Bullack (hinten) © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Andrea Zwicky, Marko Bullack © Nasser Hashemi

Inszenierungsteam des Stückes

Inszenierungsteam

Besetzung des Stückes

Besetzung
Richard Hannay
Marko Bullack

Annabella / Margaret / Pamela / Mann mit Schild / Highlander-Zug & Figur von Hitchcock / Flugzeug
Andrea Zwicky

Mr. Memory / Agent / Putzfrau / Vertreter / Zeitungsjunge / Polizist / Radiosprecher / Bauer / Pilot / Professor Jordan / Polizeichef / McQuarrie / Moor-Wasserfall-Felsspalte-Fluss-Dornbusch / Mr. McGarrigle / Stimme von Band & Ungeheuer von Loch Ness
Christian Ruth

Conférencier / Agent / Milchmann / Vertreter / Polizist / Gepäckträger / Nachrichtensprecher / Pilot / Mrs. Jordan / Inspektor / Dunwoody / Mrs. McGarrigle / Platzanweiserin / Professor Jordan (mit Maske) & Figur von Richard Hannay / Polizist / Ungeheuer
Konstantin Weber
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück