Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Wellen. Flimmern

Dreiteiliger Ballettabend von Martin Harriague, Andonis Foniadakis,
und Erion Kruja

Premiere
07.
Okt
Freitag
8 weitere Termine
 

Die drei international agierenden Choreografen des neuen Ballettabends Andonis Foniadakis, Erion Kruja und Martin Harriague sind viel beachtete Protagonisten des zeitgenössischen Tanzgeschehens und prägen mit ihren eigenwilligen und überraschenden Arbeiten dessen Entwicklung und Neuausrichtung.                                          

Der Titel Wellen. Flimmern assoziiert Bilder vom Meer, von mediterraner Küste, Sonne und Licht, beschreibt damit aber nicht den Inhalt der Choreografien, sondern versucht die Atmosphäre der Werke zu fassen. Bewegungen, die wie Wellen anschwellen und wieder abebben, flirrende, sirrende, energetisch geladene Abläufe, die die Tänzer:innen in immer neue Konstellationen, Begegnungen, Verstrickungen treiben: unberechenbar, wild  und faszinierend wie das Meer!

Andonis Foniadakis, geboren auf Kreta, war zunächst Tänzer beim Béjart Ballett Lausanne und dem Ballett der Oper Lyon, bevor er als freischaffender Choreograf u. a. für Compañía Nacional de Dansa de Españia, Royal New Zealand Ballet, Martha Graham Dance Company, Ballet de Genève, Opera Ballet Vlaanderen, Rambert Dance Company, Les Ballets Jazz de Montréal und Sydney Dance Company tätig wurde. 2003 gründete er das Apotosoma – Andonis Foniadakis mit Sitz in Lyon, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist.

Erion Kruja wurde im albanischen Tirana geboren und tanzte nach seiner Ausbildung am klassisch geprägten Nationaltheater für Oper und Ballett von Albanien (TKOB), bevor es ihn in die Schweiz (Cie Linga Lausanne, Bern Ballett) und nach Deutschland an die Theater Chemnitz zog, um schließlich von 2011 bis 2019 in der Hofesh Shechter Company zu tanzen. Kruja choreografierte für die Amsterdam Academy of Arts, Nuovo Balletto Classico Italien, Almeida Theatre London, ArtCross in Beijing, Nationaltheater Mannheim und Theater Luzern.

Martin Harriague stammt aus Biarritz. Nach Tanzengagements in diversen Companys, darunter bei Emanuel Gat, Itzik Galili und der israelischen Kibbutz Contemporary Dance Company, ist er als Gastchoreograf für das Scapino Rotterdam, Ballett Leipzig, Kibbutz Contemporary Dance und das Hessische Staatsballett Wiesbaden tätig. Martin Harriague ist Artist in Residence des Malandain Ballet in Biarritz.

 
Premiere
07.
Okt
Freitag
19.00 Uhr
 

Weitere Termine

Samstag, 15. Oktober 2022
19.00 Uhr
Mittwoch, 16. November 2022
19.00 Uhr
Freitag, 02. Dezember 2022
19.00 Uhr
Freitag, 06. Januar 2023
19.00 Uhr
Donnerstag, 12. Januar 2023
19.00 Uhr
Freitag, 17. Februar 2023
19.00 Uhr
Donnerstag, 06. April 2023
19.00 Uhr
Sonntag, 16. April 2023
15.00 Uhr
 
 
Spielort
Einführung
30 Minuten vor Beginn jeder Vorstellung
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Premiere
07.10.2022
Matinee
01.10.2022
 
zum Menü springen

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung