Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Konstantin Weber, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Ulrike Euen © Nasser Hashemi
Ulrike Euen © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Ulrike Euen, Christian Schmidt, Konstantin Weber © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Christian Ruth, Ulrike Euen, Christian Schmidt, Konstantin Weber © Nasser Hashemi
Patrick Wudtke © Nasser Hashemi
Patrick Wudtke © Nasser Hashemi
Christian Schmidt, Ulrike Euen © Nasser Hashemi
Christian Schmidt, Ulrike Euen © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Christian Ruth, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Patrick Wudtke, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
Patrick Wudtke, Christian Schmidt © Nasser Hashemi
 
Fr
08.
April
Schauspiel

Weinprobe für Anfänger

Komödie von Ivan Calbérac
Aus dem Französischen von Horst Leonhard
DEUTSCHSPRACHIGE ERSTAUFÜHRUNG

Jacques, der Inhaber einer kleinen, aber feinen Weinhandlung, ist mit den Jahren etwas kauzig geworden. Er pflegt zu seinen Weinen ein innigeres Verhältnis als zu den Menschen. Eines Tages betritt die nicht mehr ganz junge Hortense seinen Laden und Engel fliegen durch den Raum. Charmant wie freimütig verblüfft sie Jacques ein ums andere Mal. Als dann noch der junge Kleinkriminelle Steve in den Laden stürmt, dicht gefolgt von der Polizei, beginnt die lange Reise des Monsieur Jacques zu sich selbst, denn er tut Dinge, die er längst nicht mehr für möglich hielt: einem Menschen helfen, ein Talent entdecken, über seinen Schatten springen, einem Freund vertrauen, über Kinder nachdenken und großzügig sein. Und er begreift, dass man niemals allein sein muss, es sei denn, man will es so.

Ivan Calbérac, 1970 geboren, ist ein vielfach geehrter französischer Regisseur, Dramatiker, Romancier und Filmproduzent. Sein Theaterstück Die Studentin und Monsieur Henri wurde 2013 mit zahlreichen Preisen geehrt und lockte hierzulande als Film mit dem Titel Frühstück bei Monsieur Henri über eine halbe Million Menschen in die Kinos. Sein Debütroman Der Sommer mit Pauline – in Frankreich ein Bestseller – wurde inzwischen ebenfalls verfilmt. Auch seine Weinprobe für Anfänger zeichnete man aus – 2019 mit dem Prix Molière in der Kategorie „Beste Komödie“. Calbérac gelingt es, eine herzlich komische Boulevardkomödie ins Dramatische zu entwickeln, indem er auf berührende Weise die Verluste und Hoffnungen seiner Figuren freilegt. Diese feine französische Komödie ist bestens aufgehoben in den Händen des Regisseurs Herbert Olschok mit seiner präzisen Arbeitsweise und seiner Liebe zu tragikomischen Stoffen. 

Fr, 08. April | 19:30 Uhr
Preis: 13,00 bis 24,00 €
 

Weitere Termine

30.12.2021 Donnerstag 19:30 Uhr    
Schauspielhaus - Große Bühne
30.04.2022 Samstag 19:30 Uhr    
Spinnbau - Große Bühne
Spielort:Spinnbau - Große Bühne
Dauer:2h 40 min
Spielpause:eine Pause
Altersempfehlung:ab 14 Jahren
Premiere:25.09.2021

[…] Der französische Autor Ivan Calberác hat eine auf den ersten Blick ganz alltägliche Konstellation geschaffen, in der die ‚einfachen‘ Leute ihr Leben leben müssen, das auf den zweiten Blick gar nicht so einfach und auch nicht alltäglich ist. Christian Schmidt spielt den Weinhändler Jacques als einen […] abgeklärten, einsamen Mann, der in der nicht mehr ganz jungen, aber offenen, manchmal etwas naiven, gerade deshalb immer charmanten Horténse eine Frau findet, die ihm nicht nur eine wunderbare Nacht beschert. Ulrike Euen bringt die vielen Facetten der selbstbewusst zweifelnden Frau zum Leuchten. […] Herbert Olschok hat das 2019 in Frankreich als ‚Beste Komödie‘ ausgezeichnete Boulevardstück […] lebendig, temporeich, mit viel Sinn für Sprach- und Situationskomik in einem stimmungsvoll-realistischen Bühnenbild von Sabine Pommerening und schlichten Alltagskostümen, entworfen von Teresa Monfared, inszeniert. Hier werden nicht vordergründig große gesellschaftspolitische Themen verhandelt – […] Und doch ist das Stück auch ein Plädoyer gegen den Jugendwahn, für den Glücksanspruch älterer Menschen, die nicht immer schön und erfolgreich waren, sind und sein wollen. Ein Plädoyer für praktische Nächstenliebe, Zuhören, in schwierigen Situationen zusammenstehen. […]

Matthias Zwarg | Freie Presse | 28.09.2021
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden