Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Spuk unterm Riesenrad

Buch und Liedtexte von Thomas Winter | Musik von Oliver Ostermann
Frei nach der Fernsehserie von C. U. Wiesner
Auftragswerk der Theater Chemnitz | URAUFFÜHRUNG

 
 

Endlich Ferien! Also nichts wie den Rucksack gepackt und raus an die frische Luft! Wo soll’s in diesem Jahr hingehen? Nach Ahlbeck vielleicht? Oder zum Sightseeing mit Broadway-Besuch nach New York? Oder auf den Schafberg im Salzkammergut, wo man immer gut lustig sein kann? Die drei Geschwister Umbo, Tammi und Keks haben ihre Entscheidung längst getroffen: Sie verbringen die Sommerwochen natürlich wieder bei Oma Elfriede und Opa Albert! Nun sind Ferien mit den Großeltern ja für alle Kinder immer etwas Besonderes, aber wenn Oma und Opa Besitzer einer Geisterbahn auf dem größten Rummelplatz in Berlin sind, hat man als Enkel in jedem Fall den Hauptgewinn gezogen. Selbstverständlich faulenzen die drei nicht herum, sondern helfen, wo sie können: beim Kartenverkaufen, bei Reparaturarbeiten und beim Küchendienst zum Beispiel. Allerdings schätzen Umbo und Tammi die Kochkünste der kleinen Keks nicht sonderlich und so gibt es statt eines friedlichen Mittagessens eine zünftige Breischlacht. Blöd nur, dass der Brei batzenweise an den hölzernen Gruselfiguren klebenbleibt. Vor allem drei sind besonders betroffen: Hexe, Rumpelstilzchen und Riese. Das Saubermachen mit Lappen und Wassereimer gestaltet sich schwieriger als gedacht. Deshalb entscheiden sich die Kinder, statt zu kleckern lieber zu klotzen und schleppen die Bewohner der Geisterbahn zum Vollbad in die nahegelegene Spree. Doch was ist das? Die Holzfiguren werden plötzlich lebendig und ergreifen schwimmend die Flucht! Die Verfolgung gestaltet sich trotz geballter Polizeikompetenz schwierig, denn die drei Märchenfiguren arbeiten mit unlauteren Mitteln und können sich auf einem Staubsauger fliegend absetzen. Erst auf Burg Falkenstein im Harz gelingt es, die Ausreißer zu fassen. Am Ende zeigt sich, dass ein gutes Herz manchmal nur ein paar Streicheleinheiten braucht, um aus seinem Versteck zu kriechen.

Die siebenteilige DDR-Gruselserie Spuk unterm Riesenrad gehört seit Ende der 1970er Jahre zum jährlichen Pflichtfilmprogramm vieler Familien. Die Oper Chemnitz bringt die turbulent-komische Geschichte um die drei unternehmungslustigen Geister nun erstmalig auf eine Musiktheaterbühne. Der Autor und Regisseur Thomas Winter führt die kleinen und großen Zuschauer mit fantasievollen sprachmusikalischen Bildern und witzigen Dialogen zu den bekannten Spielorten Rummelplatz, Kaufhaus und Burg. Damit eröffnet er dem Komponisten und Dirigenten Oliver Ostermann Raum, sowohl mit einem Schuss Hollywood-Sound in opulenten Chorszenen ordentlich aus dem Vollen zu schöpfen als auch mit leisen Tönen in einfühlsamen Balladen zu bezaubern.

 
23.
Apr
Sonntag
15.00 Uhr
 

Weitere Termine

Donnerstag, 05. Januar 2023
18.00 Uhr
Samstag, 28. Januar 2023
18.00 Uhr
Sonntag, 19. Februar 2023
15.00 Uhr
Donnerstag, 02. März 2023
10.00 Uhr
Freitag, 03. März 2023
18.00 Uhr
Samstag, 25. März 2023
18.00 Uhr
Mittwoch, 29. März 2023
10.00 Uhr
Montag, 10. April 2023
15.00 Uhr
 
Inszenierung
Bühne und Kostüme
Mitarbeit Bühnenbild
Choreografie
Dramaturgie
Rumpelstilzchen
Umbo
Şarlot Keşişoğlugil
Katharina Kunze *
Josephine Liebmann *
Tammi
Karl Kramny *
Corvin Kriesel *
Keks
Katja Burghart *
Xara-Emilia Köhn *
Rosalie Nötzold *
Ida Weißflog *
Albert Kröger
Elfriede Kröger
Leutnant Märzenbecher
Angler / Polizist / Verkäufer / Dr. Gotthold Schreiber
Kontrolleurin / Polizistin / Verkäuferin / Irene Schreiber
* Mitglieder des Kinder- und Jugendchores der Theater Chemnitz
Chor der Oper Chemnitz
Kinder- und Jugendchor der Oper Chemnitz
Damen und Herren der Statisterie
Robert-Schumann-Philharmonie
 
Spielort
Dauer
2 h 15 min
Spielpause
eine Pause
Altersempfehlung
ab 6 Jahren
Premiere
03.06.2022
Wiederaufnahme
05.01.2023
 

Drittanbieter Einbindung

Ihre Datenschutzeinstellungen verhindert das Einbinden dieses Youtube Video. Mit nur einem Klick auf die Buttons können Sie alle Einbindungen von Drittanbietern dauerhaft oder nur diese Eine einmalig erlauben. Weitere Informationen können Sie in unserer Datenschutzerklärung finden.
 

Stimmen

Ein Fest der Fantasie

Torsten Kohlschein | Freie Presse | 07.06.2022

Die Oper ‚Spuk unterm Riesenrad‘ ist bei ihrer Uraufführung in Chemnitz am Freitagabend vom Publikum lautstark gefeiert worden. Und in der Tat dürfte hier sogar ein kleines Stück Musikgeschichte geschrieben worden sein. […] Als am Freitagabend in der Oper Chemnitz nach dem Chorfinale der Vorhang der Uraufführung des Musiktheaterwerks ‚Spuk unterm Riesenrad‘ fiel, gab es seitens des Publikums kein Halten mehr. Tosender Beifall und Gejohle füllten den nicht ausverkauften Saal in einem Maße, als wäre er es, ob dessen, was in den vorangegangenen zwei Stunden über die Bühne gegangen war. […] Entstanden ist eine knallbunte und mindestens ebenso turbulente Mischung aus Oper, Operette und Musical mit einem gehörigen Schuss Filmmusik, die auf ganzer Strecke überzeugte.

Nächster Vorheriger
 
zum Menü springen

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung