Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Showstopper / Unknown Unknowns

Tanzstücke von Sebastian Kloborg und Emilijus Miliauskas(UA)

 
 

Ein kleines, aber feines Jubiläum gilt es in der Spielzeit 2021/2022 zu feiern! Das Ensemble des Balletts Chemnitz freut sich, zur inzwischen fünften Ausgabe von Showcase sein Publikum wieder in den Ballettsaal einladen zu können, jenen kreativen Ort, der im Alltag den Tänzerinnen und Tänzer vorbehalten ist als Probenstudio, Trainingsort, Ideenwerkstatt und Experimentierfläche. Der Auftakt in der Spielzeit 2017/2018 stieß auf so viel positive Resonanz, das hautnahe Erleben begeisterte die Zuschauer:innen  so sehr, dass daraus eine jährlich wiederkehrende Programmreihe des Balletts Chemnitz wurde.

Mit Showcase V präsentieren zwei Choreografen ihre Arbeiten in der intimen Atmosphäre des Ballettsaals, in dem die Distanz zwischen Bühne und Parkett aufgehoben ist.

"The Show must go on!” heißt es immer wieder in der Theaterwelt. Aber was, wenn es mal nicht einfach so weitergeht? Was bewegt eigentlich die Menschen auf der Bühne vor und nach ihren Auftritten? Sebastian Kloborg geht in seiner Chorografie Showstopper diesen Fragen nach.

Emilijus Milasukas wagt sich mit Unknown Unknowns ins Unbekannte und erforscht die Neugierde auf das Neue, die Freude oder auch Angst vor dem, was uns erwartet.

Sebastian Kloborg, Solist beim Royal Danish Ballet, arbeitet seit 2011 als Gastchoreograf u. a. für das English National Ballet, Gauthier Dance Stuttgart und Bejing Dance Theatre. Emilijus Milauskas gehört seit der Spielzeit 2011/2012 zum Ensemble des Ballett Chemnitz und choreografierte bereits im Rahmen von Made In Chemnitz.

 
 
Dauer
1 h
Spielpause
keine Pause
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Premiere
29.06.2022
Wiederaufnahme
28.10.2022
 

Stimmen

Von Wischmopps und hypnotischen Sounds

Maurice Querner | Freie Presse | 01.07.2022

Sechs Tänzerinnen und Tänzer betreten scheinbar freudvoll erschöpft den Ballettsaal in der Chemnitzer Oper und bedanken sich beim Publikum für die Aufmerksamkeit. Dieses spielt bereitwillig mit und spendet Applaus. Sehr humorvoll startet das Tanzstück ‚Showstopper‘ vom dänischen Choreografen Sebastian Kloborg. Roberto Calabrese, Valeria Bambino, Savanna Haberland, Benjamin Kirkman, Dan Ozeri und Livia Pinheiro vom Chemnitzer Ballett verlassen den Saal dann glücklicherweise nicht und beginnen nach einer Mini-Pause in Starrheit zu Hammond-Orgel-Klängen von ‚Strangers In The Night‘ zu tanzen, sehr gediegen. (…) Die ersten Minuten wirken wie eine getanzte Parodie, die ungemein erheitert. Doch die antiquiert wirkende Wohlfühlnummer löst sich schneller als erwartet auf. (…). Immer wieder blitzt ein subversiver Humor auf, der aber durchaus von ernsthaft empfundenen Szenen umrahmt ist. (…) Geradezu ein Antistück dazu war das folgende ‚Unknown Unknowns‘ von Emilijus Miliauskas (…) Dieselben Tänzerinnen und Tänzer agieren in der Inszenierung des gebürtigen Litauers (…)  nun wie ausgewechselt, in fließenden, warmen, wunderschönen fließenden Figuren und Bewegungen des modernen Ausdruckstanzes, die sich mit Elementen des klassischen Tanzes abwechseln, das zu einem hypnotischen Sound. (…)

Nächster Vorheriger
 
zum Menü springen

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung