© Dieter Wuschanski
© Dieter Wuschanski
 
Mi
09.
Februar
Philharmonie
5. Sinfoniekonzert

Marsalis | Gershwin | Waxman | Korngold

mit der Solistin Heidrun Sandmann

Das Februar-Sinfoniekonzert wartet traditionell mit einer besonderen Programmauswahl auf. Diesmal laden wir ein zu einer Reise in musikalische Zwischenwelten. Nein, damit sind keine Halbwelten oder halbseidene Welten gemeint, sondern es geht um Musik, die so vielgestaltig, so voller verschiedener Farbnuancen ist, dass es schwerfällt, sie einer der etablierten Schubladen zuzuordnen.

Da wäre zuallererst der Komponist Wynton Marsalis. Nie gehört? Das macht nichts! Selbst unsere stets umfassend informierten Dramaturg:innen mussten erst mal Nachhilfe beim 1. Kapellmeister Jakob Brenner anfordern. Er nämlich, der neben seiner Liebe zur klassischen Musik auch in Jazz, Big-Band-Sound, Filmmusik und zahlreichen weiteren Stilen zuhause ist, hat entdeckt, dass der in New Orleans geborene Jazz-Trompeter Wynton Marsalis nicht nur als Musiker Weltklasse ist, sondern auch ein unglaublich schönes, spannendes, vielfarbiges Violinkonzert geschrieben hat. Von der Idee, diese Komposition in Chemnitz aufzuführen, bis zur begeisterten Zusage von Konzertmeisterin Heidrun Sandmann, den Solopart zu übernehmen, war es fast nur ein Wimpernschlag. Schließlich hat sie in den vergangenen Jahren mit ihrem Instrument immer wieder Violinkonzerte jenseits des Mainstreams Klang werden lassen.

Als kompositorische Grenzgänger sind außerdem George Gershwin, Franz Waxman und Erich Wolfgang Korngold vertreten. Gershwin orientierte sich für sein Musical Girl Crazy stark am Jazz. Korngold ist als klassischer Komponist sehr geschätzt, aber seine Erfolge als Filmkomponist sind beinahe noch größer. Das Geheimrezept dafür lag wohl darin, dass er seine spätromantischen Wurzeln genauso als Ausgangsbasis für die Oper nahm wie für den Film, zum Beispiel für die Musik zu Die Abenteuer des Robin Hood. Auch Waxman schrieb Filmmusik mit klassischem Background und bescherte damit (etwa bei Billy Wilders Meisterwerk Sunset Boulevard) dem Publikum damals wie heute unvergessliche Gänsehautmomente.

 

Wynton Marsalis
Violin Concerto         

George Gershwin
Ouvertüre zu Girl Crazy        

Franz Waxman
Sunset Boulevard Suite

Erich Wolfgang Korngold
The Adventures of Robin Hood
Symphonic Suite

Mi, 09. Februar | 19:00 Uhr
Preis: 15,00 bis 31,00 €
 

Weitere Termine

10.02.2022 Donnerstag 19:00 Uhr    
Stadthalle - Saal
Violine Heidrun Sandmann
Dirigent Jakob Brenner
Robert-Schumann-Philharmonie
Spielort:Stadthalle - Saal
Einführung:Einführung 45 min vor Konzertbeginn
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden