Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Jugendliebe

Komödie von Ivan Calbérac
Aus dem Französischen von Christa Hohmann und Jakob Schumann

12.
Mär
Sonntag
6 weitere Termine
 
 

Ab einem bestimmten Punkt lässt einen die Angst wirklich verrückte Dinge tun. (Diane)

Aus der Perspektive seiner cleveren Haushälterin ist ihr Chef Antoine Lopez ein Geizkragen, der zu wenig Lohn zahlt. Aus seiner Perspektive ist er ein charmanter und erfolgreicher Startup-Unternehmer, der mit Onlinehandel reich geworden ist. Kurz davor, Diane D’Assenois aus dem Hause Bourbon zu heiraten, muss er der Angebeteten nur noch ein klitzekleines Schlösschen in der Dordogne kaufen. Da kündigt sich überraschend Besuch aus Malawi an, einem der ärmsten Länder der Welt. Maryse, seine Jugendliebe, kommt nach Paris, um sich von ihm scheiden zu lassen. Antoine kramt verwundert in seinem Gedächtnis, bis ihm die Hochzeit mit Maryse vor fünfundzwanzig Jahren in einem Ashram wieder einfällt. Als ihn sein Rechtsanwalt darauf hinweist, dass Maryse nach französischem Recht die Hälfte seines Vermögens zusteht, ist er geschockt: kein Geld, kein Schlösschen, keine Heirat. Also inszeniert er ein Spektakel. Kurzerhand schickt er seine Haushälterin in den Urlaub nach Marokko und übernimmt nicht nur ihre Wohnung in einem Plattenbau, sondern Sprache und Lebensstil der prekären Gegend gleich mit. Was anfangs ungewohnt ist, bereitet bald nicht nur ihm herzliches Vergnügen und provoziert eine große Befreiung. Denn so leicht lässt sich weder eine Jugendliebe noch die adlige Gattin in spe abschütteln. Auch die Ideale der Jugend holen Antoine wieder ein.

Nach der Erfolgsinszenierung Weinprobe für Anfänger widmet sich das Schauspiel Chemnitz nun der neuesten Komödie des vielfach geehrten französischen Dramatikers Ivan Calbérac.

 
12.
Mär
Sonntag
 

Weitere Termine

Samstag, 10. Dezember 2022
19.30 Uhr
Sonntag, 25. Dezember 2022
19.30 Uhr
Samstag, 21. Januar 2023
19.30 Uhr
Sonntag, 05. Februar 2023
18.00 Uhr
Dienstag, 07. Februar 2023
19.30 Uhr
Freitag, 17. Februar 2023
19.30 Uhr
 
 
Dauer
2 h 15 min
Spielpause
eine Pause
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Premiere
15.10.2022
 

Drittanbieter Einbindung

Ihre Datenschutzeinstellungen verhindert das Einbinden dieses Youtube Video. Mit nur einem Klick auf die Buttons können Sie alle Einbindungen von Drittanbietern dauerhaft oder nur diese Eine einmalig erlauben. Weitere Informationen können Sie in unserer Datenschutzerklärung finden.
 

Stimmen

Vergessene Ehe

Maurice Querner | Freie Presse | 17.10.2022

Neben dem hohen Schauwert ist es […] vor allem ein köstlicher Humor, den die Bühnen-Agierenden hier zeigen und der die ‚Jugendliebe‘ zu einem überaus unterhaltsamen Theaterabend macht. Ulrike Euen zieht als Diane alle Register ihres offenbar großen komödiantischen Potenzials. Sven Zinkan […] zeigt fabelhaft Antoines Panik und irrationale Verlustängste. […] Es ist sehr komisch, wenn Andreas Manz-Kozár als Anwalt Gilles sich im Slang (den er sehr gut trifft) versucht oder Vera-Cosima Gutmann als Haushälterin Chuang-Mu den Aufstand probt […]. Etwas weniger lustig, aber dafür sehr authentisch agiert dagegen Magda Decker. Ihr nimmt man ohne Zweifel die etwas flippig-verpeilte und idealistische Maryse ab und würde sich wünschen, dass es mehr von diesen Menschen auf der Welt gäbe. Das begeisterte Publikum lacht und schmunzelt sehr viel an diesem Abend.

Insellösung und Elitengeiz

Andreas Hermann | Dresdner Neuste Nachrichten | 01.11.2022

Sven Zinkan spielt die Wandlung vom Geizigen zum Straßenmusiker und Kurzzeit-Müllmann (und zurück) ebenso hervorragend wie Ulrike Euen das adlige Opfer, das eigentlich doch nur liebt und geliebt werden will – wenn es sein muss, geht auch eine ordinäre Hochzeit am Grill in der Tiefgarage. […]  Hier gibt es natürlich kein klassisches Happy End, sondern mehrere Pointen. Und keine Gewalt, nur verbale Backpfeifen. Dazu viel Witz, den die Spielbrigade aus Text wie Story saugt, wobei ein Sog jener französischen Leichtigkeit entsteht, die die eigentlich harten bis unlösbaren Probleme stets wachsender Ungerechtigkeit der akuten Endzeit des Turbokapitalismus im Nachgang sogar diskutabel macht. Einfach gutes Theater – zur Premiere so ausdauernd wie zu Recht beklatscht.

Nächster Vorheriger
 
zum Menü springen

Privatsphären-Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies und Integrationen, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Cookies
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Integrationen
Name Verwendung
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung