v. l. n. r.: Astrid Nowak, Sophie Mefan, Stefanie Köhm © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Sophie Mefan, Stefanie Köhm © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Eiko Keller, Simon Stockinger, Erik van Hoof, Alexander Findewirth © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Eiko Keller, Simon Stockinger, Erik van Hoof, Alexander Findewirth © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Jannik Harneit (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Jannik Harneit (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Eiko Keller, Sophie Mefan, Erik van Hoof, Alexander Findewirth © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Eiko Keller, Sophie Mefan, Erik van Hoof, Alexander Findewirth © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Kerstin Randall, Alexander Findewirth, Simon Stockinger, Eiko Keller, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Kerstin Randall, Alexander Findewirth, Simon Stockinger, Eiko Keller, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Madina Frey, Stefanie Köhm, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Madina Frey, Stefanie Köhm, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Jannik Harneit, Matthias Winter © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Jannik Harneit, Matthias Winter © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Sophie Mefan, Stefanie Köhm, Madina Fey, vorn: Erik van Hoof (Sprung), Alexander Findewirth, Eiko Keller, Simon Stockinger © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Sophie Mefan, Stefanie Köhm, Madina Fey, vorn: Erik van Hoof (Sprung), Alexander Findewirth, Eiko Keller, Simon Stockinger © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Erik van Hoof, Simon Stockinger, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Erik van Hoof, Simon Stockinger, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Maike Katrin Merkel, Anne Grycan, Konrad Furian, Kerstin Randall © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Maike Katrin Merkel, Anne Grycan, Konrad Furian, Kerstin Randall © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Maike Katrin Merkel © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Maike Katrin Merkel © Nasser Hashemi
Maike Katrin Merkel © Nasser Hashemi
Maike Katrin Merkel © Nasser Hashemi
Rebecca Soumagné © Nasser Hashemi
Rebecca Soumagné © Nasser Hashemi
Jannik Harneit (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Jannik Harneit (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Simon Stockinger, Stefanie Köhm (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Simon Stockinger, Stefanie Köhm (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Rebecca Soumagné, Stefanie Köhm, Madina Frey, Sophie Mefan © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Astrid Nowak, Rebecca Soumagné, Stefanie Köhm, Madina Frey, Sophie Mefan © Nasser Hashemi
Simon Stockinger, Stefanie Köhm (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Simon Stockinger, Stefanie Köhm (Mitte), Ensemble © Nasser Hashemi
Maike Katrin Merkel, Erik van Hoof © Nasser Hashemi
Maike Katrin Merkel, Erik van Hoof © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Jannik Harneit, Alexander Findewirth, Simon Stockinger (vorn), Konrad Furian, Eiko Keller © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Jannik Harneit, Alexander Findewirth, Simon Stockinger (vorn), Konrad Furian, Eiko Keller © Nasser Hashemi
Jannik Harneit, Sophie Mefan © Nasser Hashemi
Jannik Harneit, Sophie Mefan © Nasser Hashemi
Sophie Mefan, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
Sophie Mefan, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Isabelle Weh, Anna Grycan © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Isabelle Weh, Anna Grycan © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
v. l. n. r.: Richard McCowen, Jannik Harneit © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
Ensemble © Nasser Hashemi
 
Sa
02.
Oktober
Oper

Footloose

Musical von Dean Pitchford, Walter Bobbie und Tom Snow
Deutsche Fassung von Hauke Jensen

„Footloose“, also frei und ungebunden wollen junge Menschen sein, um testen, scheitern, Erfahrungen sammeln, neue Wege beschreiten zu können, um Grenzen sprengen und Fehler machen zu dürfen, um Freundschaft, Liebe und Freiheit zu erleben und sie nie wieder loszulassen, um sich fürs Leben zu rüsten und zu erfahren, wer sie selber eigentlich sind.

Doch Ren macht in der Kleinstadt Bomont, wo er erst seit kurzem mit seiner Mutter lebt, eine ganz andere Erfahrung. Auf Initiative von Reverend Shaw Moore, der entschlossen ist, durch Kontrolle die Heranwachsenden der Stadt vor jeglichem Unglück zu schützen, wurden nach dem tragischen Unfalltod mehrerer Jugendlicher mehrere Erlasse ins Leben gerufen. Rockmusik, Alkohol und Tanzen sind verboten und auch sonst zählen die Meinung oder die Bedürfnisse der jungen Menschen nicht viel. Der tanzbegeisterte Ren eckt an mit seinem Lebensstil und seinen eigenen Problemen und findet zunächst keinen Platz in der Gemeinde. Doch dann schließt er Freundschaft mit Gleichgesinnten, die fliehen wollen aus der sie einengenden Umgebung. Ren schöpft Mut, um gegen die angstbesetzten Strukturen des Ortes anzukämpfen, seiner Generation eine Stimme zu verleihen und Lebensfreude nach Bomont zurückzubringen.

Footloose kondensiert in dynamischen Theaterbildern den Lebenshunger junger Menschen, für die der Tanz die absolute Erfüllung ihrer Wünsche nach Freiheit, Anerkennung und Vertrauen ist. Sie sind es, die im Gegensatz zu den Erwachsenen erkennen, dass Angst nicht vor Unglück schützt, sondern ein erfülltes Leben verhindert. Das 1998 am Broadway uraufgeführte und mehrfach preisgekrönte Musical von Dean Pitchford, Walter Bobbie und Tom Snow greift nicht nur den Kultfilm aus dem Jahr 1984 mit den bekannten Chart-Erfolgen auf, sondern geht auch auf eine wahre Begebenheit zurück: In Elmore City im Bundesstaat Oklahoma herrschte seit 1889 ein Verbot öffentlicher Tanzveranstaltungen, gegen das sich 1980 die Abschlussklasse der örtlichen Highschool erfolgreich erhob, sodass nach 91 Jahren erstmals wieder öffentlich getanzt werden durfte.

Die Aufführung erfolgt durch besondere Vereinbarung mit Concord Theatricals GmbH im Auftrag von R&H Theatricals

Sa, 02. Oktober | 18:00 Uhr
ausverkauft
 
Musikalische Leitung Tom Bitterlich
Jeffrey Goldberg
Inszenierung und Choreografie Jerôme Knols
Bühne und Kostüme Ulv Jakobsen
Dramaturgie Christiane Dost
Video Ulv Jakobsen
Marc Jungreithmeier
Regieassistenz und Abendspielleitung Sascha Theis
Regieassistenz und Choreographische Assistenz Jennifer Pöll
Ren McCormack Jannik Harneit (szenisch, 30.09., 01.10., 02.10., 03.10.)
Lucas Baier (musikalisch, 30.09., 01.10., 02.10., 03.10.)
Ethel McCormack / Betty Blast Rebecca Soumagné
Pfarrer Shaw Moore Richard McCowen
Ariel Moore Sophie Mefan
Vi Moore Maike Katrin Merkel
Rusty Stefanie Köhm
Wendy Jo Astrid Nowak
Urleen Madina Frey
Willard Hewitt Simon Stockinger
Chuck Cranston Erik van Hoof
Travis / Bickle / ein Polizist Eiko Keller
Lyle / Jeter Alexander Findewirth
Wes Warnicker / Cowboy Bob Matthias Winter
Lulu Warnicker / Cowgirl Isabelle Weh (16.09/17.09./18.09/19.09/22.09/23.09.2021)
Theresa Wollnitzke (25.09/26.09./30.09.2021)
Schuldirektorin Harriett Clark Kerstin Randall
Tea Trifković
Coach Roger Dunbar / Garvin Konrad Furian
Elenor Dunbar Anna Grycan
Robert-Schumann-Philharmonie
Spielort:Opernhaus - Saal
Dauer:2 h 40 min
Spielpause:eine Pause
Altersempfehlung:ab 14 Jahren
Premiere:16.09.2021

[…] ‚Wir dürfen wieder tanzen‘ steht am Ende als Spruchband über der Bühne – und drunter herrscht ausgelassenes Treiben. Klingt banal, lässt aber aktuell natürlich niemanden kalt. Erst recht nicht nach der zweieinhalbstündigen Inszenierung von Jerôme Knols. Da stimmen nicht nur Rhythmus und Tempo, da passt auch die Mischung aus Mut und Verzweiflung, aus Komik und Tragik – bis die Emotionen das Publikum mehr und mehr ergreifen, der Szenenapplaus länger wird und die Begeisterung lauter. Zum Schluss also steht der Saal. Das liegt nicht zuletzt auch an den wirklich großartigen Darstellern. […] Kurz und gut: Der Saisonstart im Opernhaus macht wirklich Lust auf mehr – und die Geschichte appelliert: Ein Happy End ist immer möglich. Es braucht drei Dinge: Dialog, Herz und Verstand.“[…] ‚Wir dürfen wieder tanzen‘ steht am Ende als Spruchband über der Bühne – und drunter herrscht ausgelassenes Treiben. Klingt banal, lässt aber aktuell natürlich niemanden kalt. Erst recht nicht nach der zweieinhalbstündigen Inszenierung von Jerôme Knols. Da stimmen nicht nur Rhythmus und Tempo, da passt auch die Mischung aus Mut und Verzweiflung, aus Komik und Tragik – bis die Emotionen das Publikum mehr und mehr ergreifen, der Szenenapplaus länger wird und die Begeisterung lauter. Zum Schluss also steht der Saal. Das liegt nicht zuletzt auch an den wirklich großartigen Darstellern. […] Kurz und gut: Der Saisonstart im Opernhaus macht wirklich Lust auf mehr – und die Geschichte appelliert: Ein Happy End ist immer möglich. Es braucht drei Dinge: Dialog, Herz und Verstand.

Jenny Zichner | Kiosk Chemnitz | 20.09.2021

[…] Eine aufklapp-und drehbare Kirche samt Freitreppe, ein echtes Auto, Burger-Restaurant, Turnhalle - alles fließt mit Hilfe der klug eingesetzten Technik cool filmisch über die Bühne, reißt schön weite Szenen auf und gibt so vor allem den Tänzern und Sängern richtig viel Raum. Und die lassen es darin krachen: Die Choreografien sind spritzig, detailverliebt, rasant und originell, und das Ensemble hat richtig was auf dem Kasten. […] Alles in allem ist das Stück ein überzeugender Bilderreigen nicht nur für eingefleischte Musicalfreunde. […]

Tim Hofmann | Freie Presse | 16.09.2021

[…] Jerôme Knols gelingt in Chemnitz eine hervorragende Regiearbeit, welche die Geschichte in ihrer eigentlichen Form erzählt und nur hin und wieder treffende Aktualisierungen vornimmt. […] sehr beachtlich ist an diesem Abend auch, was Ulv Jakobsen für ein wunderbares Bühnenbild erschaffen hat. Hierbei nutzt er alle technischen Möglichkeiten, die ihm das Haus zur Verfügung stellt. […] Auch die Darsteller sind treffend besetzt, so überzeugt Richard McCowen mit eindrucksvoller Mimik als Reverend Shaw Moore und bringt auch seine Solo-Songs sehr emotional auf die Bühne. Jannik Harneit gibt einen temperamentvollen Ren McCormack, bei dem sowohl Tanz wie auch Gesang passen. Auch Sophie Mefan als Ariel Moore und Simon Stockinger als Willard Hewitt bleiben sicher noch länger in Erinnerung, stellvertretend für die gut zusammengestellt Cast, bei der jeder in seiner Rolle gefallen kann. […]

Markus Lamers | www.deropernfreund.de | 21.09.2021

[…] Die Fassung des Musicals ‚Footloose‘, welche am Abend von den Theatern Chemnitz auf die Bühne gebracht wurde, überzeugte auf ganzer Linie. Auffällig waren vor allem aktuelle Bezüge, die einiges an Interpretationsspielraum zuließen. […] Das modern gestaltete Stück überzeugt außerdem mit genau der richtigen Mischung aus Humor, Emotionen, kleinen Liebesgeschichten und Ernsthaftigkeit. […] Alles in allem ist ‚Footloose‘ ein rundum gelungenes Stück, welches ihr nicht verpassen solltet. […]

Jenny Dankworth | Radio UNiCC | 17.09.2021
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden