So
03.
April
Oper

Die lustige Witwe

Operette in drei Akten von Franz Lehár
Libretto von Victor Léon und Leo Stein

„In Ermangelung eines besseren Lokals tanzen die Völker auf dem Vulkan“, wusste schon der Wiener Komiker Fritz Grünbaum. Franz Lehárs Operette Die lustige Witwe scheint den pointierten Ausspruch geradezu exemplarisch zu belegen. Hier tanzt man genauer gesagt auf dem Gesandtschaftsball oder im Nachtlokal, und während das Schicksal des Vaterlandes am seidenen Faden hängt, genießt das Diplomaten-Corps des Kleinstaats Pontevedro das Pariser Leben bei vollen Bezügen. Zugleich schaut alles auf die junge Witwe Hanna Glawari, um deren Hand die Pariser Männerwelt wirbt. Heiratet die pontevedrinische Millionenerbin keinen Landsmann, wandert ihr Vermögen ins Ausland. Ihr Heimatstaat wäre mit einem Schlag bankrott. Chefdiplomat Baron Zeta setzt alles auf eine Karte: Gesandtschaftssekretär Graf Danilo Danilowitsch soll die drohende Katastrophe abwenden, am besten indem er die Glawari selbst heiratet. Der notorische Junggeselle denkt allerdings gar nicht daran. Er fühlt sich viel zu heimisch bei den Grisetten im Maxim. Und gab es nicht auch so eine alte Geschichte zwischen ihm und Hanna? … Nachdem das Treffen der beiden zur förmlichen „Kriegserklärung“ führt und Hanna sich mit einem Franzosen verlobt, scheint die Staatspleite unvermeidlich. Trotzdem kommt Pontevedro noch einmal davon. Hanna sind die Pariser Herren nämlich in Wahrheit schnurz. Sie sucht einzig und allein den Mann, der sie auch ohne ihr Geld wahrhaft liebt und findet ihn natürlich – in Danilo.

Franz Lehárs Die lustige Witwe avancierte 1905 zum Welterfolg und zur Geburtsstunde der modernen Operette. Melodien wie Lippen schweigen, Da geh‘ ich zu Maxim oder Das Studium der Weiber ist schwer wurden in kürzester Zeit Gemeingut. Spielend leicht vereint Lehárs Meisterwerk Fragen von Geld und Liebe, politische Satire und das Ringen einer selbstbestimmten Titelheldin um den Mann, den sie will.

Regisseur Michael Schilhan begeisterte in Chemnitz bereits mit seinen Inszenierungen Die Zauberflöte und Emil und die Detektive. Nun wird er die Spur der ebenso korrupten wie lebensfrohen Diplomaten aufnehmen. Wer wie Schilhan mit wachen Augen durchs Leben geht, weiß: Pontevedro ist überall und Grünbaums Bonmot zeitlos aktuell.

So, 03. April | 15:00 Uhr
Preis: 15,00 bis 40,00 €
 

Weitere Termine

21.01.2022 Freitag 19:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
23.01.2022 Sonntag 18:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
28.01.2022 Freitag 19:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
20.02.2022 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
06.03.2022 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
20.03.2022 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
14.04.2022 Donnerstag 19:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
22.05.2022 Sonntag 15:00 Uhr    
Opernhaus - Saal
Musikalische Leitung Diego Martin-Etxebarria
Inszenierung Michael Schilhan
Bühne und Kostüme Alexia Redl
Choreografie Allen Yu
Chor Stefan Bilz
Dramaturgie Johannes Frohnsdorf
Baron Mirko Zeta, pontevedrinischer Gesandter in Paris Till von Orlowsky
Valencienne, seine Frau Marie Hänsel
Graf Danilo Danilowitsch, Gesandtschaftssekretär, Kavallerieleutnant i. R. Reto Raphael Rosin
Hanna Glawari Tatiana Larina
Camille de Rosillon Thomas Kiechle
Vicomte Cascada Timo Rößner
Raoul de Saint-Brioche Konrad Furian
Bogdanowitsch, pontevedrinischer Konsul Daniel Pastewski
Sylviane, seine Frau Tea Trifković
Kromow, pontevedrinischer Gesandtschaftsrat Felix Rohleder
Olga, seine Frau Antigone Papoulkas
Pritschitsch, pontevedrinischer Oberst in Pension André Eckert
Praškowia, seine Frau Sylvia Schramm-Heilfort
Njegus, Kanzlist bei der pontevedrinischen Gesandtschaft Gerhard Ernst
Chor der Oper Chemnitz
Ballett der Theater Chemnitz
Damen und Herren der Statisterie
Robert-Schumann-Philharmonie
Spielort:Opernhaus - Saal
Dauer:noch nicht bekannt
Altersempfehlung:ab 12 Jahren
Premiere:21.01.2022
Matinee:Opernfrühstück 09.01.2022
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden