Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Der Freischütz

Romantische Oper in drei Aufzügen von Carl Maria von Weber
Libretto von Friedrich Kind

 

Wie kaum ein zweites Musiktheaterwerk darf Der Freischütz als Ausdruck deutscher Mentalität im 19. Jahrhundert gelten. Romantisches Weltempfinden und Sehnsucht nach kultureller Heimat bündeln sich darin wie in einem Prisma und machen das Werk zur deutschen Nationaloper schlechthin. Gleichwohl ist die Sphäre ursprünglicher Wälder und ländlichen Lebens, in der die Handlung spielt, keinesfalls mit „heiler Welt“ zu verwechseln, wird sie doch zum Schauplatz von Extremen menschlichen Seins und menschlicher Fantasie: Auf der einen Seite die Urgewalten der Wolfsschlucht, die Anziehungskraft des Abgründigen, die Entfesselung des ausgegrenzten Bösen, auf der anderen die Reinheit schlichten Glaubens an höhere Mächte und an die Integrität einer sinnhaften Welt.

Für den Jägerburschen Max verengt sich sein gesamtes Leben zu einem alles entscheidenden Moment. Trifft er beim Probeschuss, gewinnt er Agathe und den Posten als Erbförster. Schießt er daneben, verliert er alles – ein Druck, dem er nicht standhält. In seiner Verzweiflung greift er zu magischen Freikugeln, die niemals ihr Ziel verfehlen. Kaspar, ein Außenseiter, der mit dämonischen Mächten im Bunde steht, hat sie ihm verschafft. Beim Probeschuss hat Max nur noch die siebte und letzte Kugel übrig. Diese lenkt der Schwarze Jäger, wohin er will. Der Schuss fällt, um das Schicksal von Max, Agathe und Kaspar zu besiegeln ...

Regisseurin Elisabeth Stöppler, der Oper Chemnitz durch ihre preisgekrönte Götterdämmerung und ihren Tristan verbunden, wird im Freischütz der „deutschen Seele“ im Jahr 2023 auf den Grund gehen, in einer Zeit, in der politische und weltanschauliche Polarisierung unsere Gesellschaft vor eine Zerreißprobe stellt, in der sich immer offener der Keim des Zivilisationsbruches zeigt.

 
 

Weitere Termine

 
 
Spielort
Dauer
noch nicht bekannt
Einführung
30 Minuten vor Beginn jeder Vorstellung
Altersempfehlung
ab 14 Jahren
Premiere
29.04.2023
Matinee
Opernfrühstück 16.04.2023
 
zum Menü springen

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Name Verwendung Laufzeit
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung