Zum Inhalt springen
Schließen
 
zum Menü springen

Das schlaue Füchslein

Oper in drei Akten von Leoš Janáček
Nach der Geschichte von Rudolf Těsnohlídek

 

Ein Förster fängt eine junge Füchsin und lässt sie auf seinem Hof mit den anderen Haustieren aufwachsen. Doch ihr steht nicht der Sinn danach, sich den Gesetzen der menschlichen Tierhaltung unterzuordnen. Schon gar nicht will sie eines Tages als Pelzmuff die Hände der gnädigen Frau Försterin wärmen. Der Füchsin gelingt die Flucht. Im Wald sichert sich die selbstbewusste junge Dame, die sich Schlaukopf nennt, eine Wohnimmobilie, indem sie den alten Dachs aus seiner Höhle vertreibt. Ihre Schönheit und ihre Art ziehen Herrn Goldmähne an, einen galanten Fuchs, in den sich die Füchsin Hals über Kopf verliebt. Der baldigen Hochzeit folgt ein reicher Kindersegen. Wie unbeschwert lebt es sich doch in der Tierwelt, während die Menschen ihre Tage damit verbringen, sich über alles Mögliche zu ärgern und verpassten Chancen nachzutrauern, statt einander liebevoll in den Arm zu nehmen und sich am Dasein zu erfreuen. Schließlich zerstört ein Wilderer die fröhliche Idylle der Familie Fuchs. Er tötet die Füchsin, aber sie hat ihre lebensbejahende Energie längst an ihre Kinder weitergegeben und so ein neues Kapitel im Zusammenleben von Mensch und Tier aufgeschlagen.

Eine illustrierte Fortsetzungsgeschichte über die Erlebnisse der Füchsin Schlaukopf inspirierte Leoš Janáček Anfang der 1920er Jahre zu dieser Oper. Janáček, selbst ein großer Naturliebhaber, schildert das Werden und Vergehen als ewigen Kreislauf, dem Natur und Mensch gleichermaßen folgen. Jaroslav Vogel schrieb in seiner Janáček-Biografie: „Von allen Opern des Meisters wird uns das Schlaue Füchslein stets besonders lieb und wert sein als eine Verkörperung von Daseinsoptimismus und sonnigem Lebensgefühl, als ein beglückend sorgloser Ausflug der Fantasie – als der tschechische Sommernachtstraum.“

 
 

Weitere Termine

Freitag, 18. November
19:00 Uhr
Freitag, 25. November
19:00 Uhr
Donnerstag, 22. Dezember
19:00 Uhr
Samstag, 14. Januar
19:00 Uhr
Freitag, 10. März
19:00 Uhr
Freitag, 31. März
19:00 Uhr
 
Musikalische Leitung
Guillermo García Calvo (18.11./ 25.11.2022/ 31.03./ 07.05.2023)
Diego Martin-Etxebarria ( 22.12.2022./ 14.01./ 10.03.2023)
Inszenierung
Kostüme
N. N.
Dramaturgie
Försterin / Eule
Leandra Johne (18.11./ 22.12.2022/ 31.03.2023)
Sophia Maeno (25.11.2022/ 14.01./ 10.03./ 07.05.2023)
Schulmeister
Pfarrer / Dachs
Háraschta, ein Landstreicher
Seppl
Mitglied des Kinder- und Jugendchores
Franzl
Mitglied des Kinder- und Jugendchores
Füchslein Schlaukopf
Dackel / Specht
Hahn / Eichelhäher
Schopfhenne / Frau Pasek
Chor der Oper Chemnitz
Kinder- und Jugendchor der Oper Chemnitz
Robert-Schumann-Philharmonie
 
Spielort
Dauer
noch nicht bekannt
Einführung
30 Minuten vor Beginn jeder Vorstellung
Altersempfehlung
ab 12 Jahren
Premiere
18.11.2022
Information
Aufführung in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Matinee
Opernfrühstück 30.10.2022
 
zum Menü springen

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation der aktuellen SitzungEnde der Sitzung
infolayerZeigen Sie wichtige Informationen im Layer an.Ende der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
Name Verwendung Laufzeit
youtubeYoutube Video Einbindung
vimeoVimeo Video Einbindung