v.l.n.r.: Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira (vorn), hinten: Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira (vorn), hinten: Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Jonas Julian Niemann, Edith Kaupp Rivadeneira, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
v.l.n.r.: Jonas Julian Niemann, Edith Kaupp Rivadeneira, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann, Edith Kaupp Rivadeneira © Nasser Hashemi
Jonas Julian Niemann, Edith Kaupp Rivadeneira © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira, Jonas Julian Niemann © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Edith Kaupp Rivadeneira, Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Maximilian Schaible © Nasser Hashemi
Sa
14.
Mai
Schauspiel
NACHTSCHICHT

Bühne frei: Von Wellen und Bergen

Eine Szenencollage über Höhen und Tiefen
Entwickelt vom Schauspielstudio Chemnitz

Die NACHTSCHICHT ist zurück – in der neuen Spielstätte Spinnbau!

Gemeinsam einsam im wunderschönen Alpenpanorama der Schweiz. Was für die einen das Ski-, Sport- und Urlaubsparadies par excellence ist, ist für andere einfach nur Zuhause. Und wie das mit Zuhause ebenso ist, man mag es oder mag es nicht. Und immer hat man die Möglichkeit zu gehen oder zu bleiben. Und so erleben wir an diesem Abend drei Menschen, die diese Möglichkeiten durchspielen. Und zwischen Alpendolen,Après-Ski und Eiskristallen wächst bei jedem eine Sehnsucht heran, die auf keiner Skipiste zu finden ist – aber THE SHOW MUST GO ON und wenn auch alles untergeht, der Skisport bleibt!

 Drei Schauspielstudierende, die ihr Studium an der Zürcher Hochschule der Künste absolviert haben, entwickeln im Rahmen der NACHTSCHICHT Bühne frei einen eigenen Theaterabend. Die Szenencollage basiert auf dem Stück „Oberland“ von Paula Kläy. Gemeinsam mit der Bühnen- und Kostümbildnerin Lioba Lea Bangert und Daphne Irene Schütze (Bundesfreiwillige) erforschen sie die Schwelle zwischen Resignation und Verantwortung, beschäftigen sich mit dem Klima – besonders im zwischenmenschlich – und fragen sich was Egoismus eigentlich kostet.

Sa, 14. Mai | 22:00 Uhr
Eintritt frei

Weitere Termine

28.05.2022Samstag20:00 Uhr  
Spinnbau - Ostflügel
Spielort:Spinnbau - Ostflügel
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
fe_typo_userIdentifikation des aktuell angemeldeten BenutzersEnde der Sitzung
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden