© Dieter Wuschanski

Schauspielstudio

Rebecca
Halm

Rebecca Halm

Gebürtig aus Celle, wuchs Rebecca Halm in Altenburg auf, wo sie bereits früh Erfahrungen im Jugendclub und Jugendballett von Theater und Philharmonie Thüringen sammeln durfte. 2012 zog sie für ihr Studium der Kulturwissenschaften nach Leipzig, das sie drei Jahre später abschloss. Nebenher wirkte sie an mehreren freien Theaterproduktionen und im Theaterjugendclub Sorry eh! des Schauspiels Leipzig mit, dessen Produktion Wunderland unter der Regie von Yves Hinrichs 2016 u. a. zum Theatertreffen der Jugend in Berlin eingeladen wurde.
Seit 2015 studiert sie an der Anton Bruckner Uni in Linz und ist für die Spielzeit 2018/2019 Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz.
Foto: Nasser Hashemi

Svenja
Koch

Svenja Koch

Svenja Koch wurde in Lübeck geboren und wuchs in Celle auf. Die ersten Bühnenerfahrungen machte Sie am Schlosstheater Celle. Seit 2013 absolviert Sie ihr Schauspielstudium an der Zürcher Hochschule der Künste in der Schweiz. Während Ihrer Ausbildung war sie in zahlreichen schulinternen und freien Regie-, Hörspiel- und Kurzfilmproduktionen eingebunden.
Am Zürcher Schauspielhaus war sie in der Spielzeit 2017/18 in der Dreigroschenoper von Tina Lanik als Ede und Dolly zu sehen. Seit der Spielzeit 2018/19 ist Svenja Koch Mitglied des Schauspielstudio Chemnitz.
Foto: Nasser Hashemi

Marko
Capor

Marko Capor

Der 1992 in Hamburg geborene Marko Capor wuchs ab dem 6. Lebensjahr in der Nähe von Dubrovnik auf. Zweisprachig (deutsch/kroatisch) aufgewachsen begann er 2014 sein Schauspielstudium an der Josip Juraj Strossmayer Universität Osijek, wo er im nächsten Jahr sein Diplom als Schauspieler und Puppenspieler machen wird. Während des Schauspielstudiums spielte er in zahlreichen schulinternen, freien und internationalen Inszenierungen. Als Gast spielte er u.a. am Teatr Ósmego Dnia in Polen und präsentierte sich an der Hochschule in Osijek zuletzt als Tartuffe in dem gleichnamigen Stück von Móliere.
Seit der Spielzeit 2018/19 ist Marko Capor Mitglied des Schauspielstudios Chemnitz.
Foto: Nasser Hashemi

Daniel
Hölzinger

Daniel Hölzinger

Daniel Hölzinger ist 1989 in Frankfurt am Main geboren und wuchs dort auf. Er absolvierte die Ausbildung zum staatlich geprüften Grafik Designer. Anschließend folgten Engagements als Spieler und Tänzer am Nationaltheater Mannheim, an der Musikhochschule Hanns Eisler Berlin, an der Komischen Oper Berlin sowie an der Deutschen Oper Berlin. Von 2012 bis 2015 war Daniel Hölzinger als Gast des Thalia Theaters Hamburg in den von Christina Rast inszenierten Stücken Geistrritter und Bei den Wilden Kerlen zu sehen.
Er studiert seit 2015 Schauspiel an der Züricher Hochschule der Künste und ist in der Spielzeit 2018/19 Mitglied des Schauspielstudios am Theater Chemnitz.
Foto: Nasser Hashemi

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück