LANGE NACHT DER KLASSIK

Fr
03.
Mai
Philharmonie

LANGE NACHT DER KLASSIK

Mozart │ Haydn │ Vivaldi │ Schubert

 
 

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zur Oper Così fan tutte

Joseph Haydn
Konzert für Violoncello und Orchester Nr. 2 D-Dur

Joseph Haydn
Sinfonie Nr. 100 G-Dur Militärsinfonie

Antonio Vivaldi
Konzert für Sopranino C-Dur

Antonio Vivaldi
Violinkonzert G-Dur

Wolfgang Amadeus Mozart
Serenade G-Dur Eine kleine Nachtmusik

Wolfgang Amadeus Mozart
Klavierkonzert Nr. 8 C-Dur Lützow-Konzert

Franz Schubert
Sinfonie Nr. 5 B-Dur 

Zum ersten Mal lädt die Robert-Schumann-Philharmonie im Wonnemonat Mai zu einer Langen Nacht der Klassik ins Opernhaus ein, die natürlich, dem theatralen Ort gebührend, mit einer Opernouvertüre – Wolfgang Amadeus Mozarts komödiantischer Liebesverwechslungsoper Così fan tutte – eröffnet wird. Von dem „Vater“ der Wiener Klassik, Joseph Haydn, erklingt neben der durch Janitscharenmusik beeindruckenden Militärsinfonie dessen anspruchsvolles Violoncellokonzert D-Dur. Weitere herausragende Solokonzerte des italienischen Violinvirtuosen Antonio Vivaldi und Mozart ergänzen den erlesenen Ohrenschmaus. Schließlich komplettieren Mozarts Eine kleine Nachtmusik und die 5. Sinfonie des frühromantischen Wieners Franz Schubert eine wahrlich traumhafte Klassiknacht.

Spielort:Opernhaus - Saal
Fr, 03. Mai | 19:00 Uhr
Preis: 14,00 bis 38,00 €
 

Besetzung des Stückes

Besetzung
Solisten
Guillermo García Calvo
Gudrun Jahn
Thomas Bruder
Solist/in der Städtischen Musikschule Chemnitz

Dirigent
Guillermo García Calvo

Robert-Schumann-Philharmonie
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück