Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden
© Nasser Hashemi
© Nasser Hashemi

Wenn, wie der Geiger Yehudi Menuhin sagte, Singen die eigentliche Muttersprache des Menschen ist, so geben Lieder tiefe Einblicke in die Natur und das Seelenleben des menschlichen Wesens. Nicht ohne Grund haben sich Komponisten über Epochen hinweg intensiv mit dem Lied, dieser komprimierten und dadurch erzählerisch dichten musikalischen Form, auseinandergesetzt und Werke geschaffen, die wie Kaleidoskope gebündelte Empfindungen und Gedanken auf unmittelbare Art und Weise transportieren. Auch in dieser Spielzeit tauchen Sängerinnen und Sänger der Oper Chemnitz in der intimen Atmosphäre des Rangfoyers ein in große Liedkompositionen von der Romantik bis zur Moderne.

 

 
Fr
11.
Juni
Oper
Liederabend

Im Frühling

Liederabend mit Marlen Bieber und Felix Rohleder

Marlen Bieber und Felix Rohleder sind die ersten Mitglieder des 2020/2021 neugegründeten Chemnitzer Opernstudios und erleben hier gleich im ersten Jahr ihrer Praxiszeit eine ganz außergewöhnliche Spielzeit. Zwischen Lockdown und Probenstopp haben die jungen Gesangstalente, die voller Euphorie und Energie in ihre Opernstudio-Zeit gestartet sind, einmal mehr das Musizieren vor Publikum schätzen gelernt und dürfen nun die Wiederaufnahme des Spielbetriebs im Opernhaus mit ihrem Liederabend Im Frühling feiern.

Der titelgebende Frühling steht sinnbildlich für den Beginn der Karriere der beiden Sänger und für jenen Neuanfang nach einer langen Theaterpause. Aber auch im Programm des Abends, das besonders in den Solobeiträgen aktuelle Gedanken und Gefühle der jungen Künstler widerspiegelt, tauchen Themen rund um Aufbruch, Liebe und Glück auf, die im Titel des Konzertes ihre Entsprechung finden. So haben Marlen Bieber und Felix Rohleder für sie vertrautes und neues Repertoire vereint und ihre „Herzensstücke“ in einen künstlerisch-dramaturgischen Zusammenhang gebracht. Es erklingen Werke von Johannes Brahms, Robert Schumann, Gustav Mahler und Franz Schubert in heutigen, frischen Interpretationen.

Fr, 11. Juni | 19:30 Uhr
ausverkauft
 
Spielort:Opernhaus - Foyer
Dauer:110 min
Spielpause:eine Pause
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück