Familienkonzerte

In dieser Saison sind wieder alle Konzerte am Sonntagvormittag für junge und junggebliebene Konzertbesucher gestaltet. Es wurden Programme ausgewählt, die den „Frischlingen“ unter den Zuhörern den Weg in die spannende Welt der klassischen Musik zeigen, aber gleichzeitig den „erfahrenen Hasen“ Gewohntes in neuem Licht präsentieren. Ein Schwerpunkt der Konzerte liegt auf Antonio Vivaldis Violinkonzerten Die vier Jahreszeiten, mit denen er schon zu seinen Lebzeiten für Aufsehen sorgte, lange bevor ein Virtuose wie Paganini auf den Plan trat. Bis heute gehören sie zu den absoluten Klassik-Hits und sind durch ihre Bildhaftigkeit gerade auch für den Einstieg der jungen Konzertbesucher geeignet. Der Herbst und Der Winter werden mit einem musikalischen Ausflug nach Südamerika kombiniert, während Der Frühling und Der Sommer auf die Abenteuer des mutigen kleinen Pandas Manchu einstimmen. Manchu ist der Hauptdarsteller des Animationsfilms Kleiner starker Panda, der 2012 ein Kinohit war. Er genießt sein Panda-Kinderleben in einem chinesischen Bambuswäldchen. Doch eines Tages zieht ein Unwetter durchs Land und lässt den sonst so friedlichen Fluss zu einem reißenden Strom werden. Manchu fühlt, dass sein Zuhause bedroht ist. Es gelingt ihm, die anderen Pandas zum Aufbruch in eine neue, sichere Heimat zu bewegen. Die Filmmusik stammt von den Berliner Komponisten Detlef A. Schitto und Bernd Wefelmeyer. Für die Konzertfassung wählten sie einzelne Episoden aus dem Film aus, die zur live gespielten Originalmusik projiziert werden. Den Auftakt der drei moderierten Konzerte bildet ein Programm übers Wetter: Tosende Stürme, Blitz und Donner, drückende Hitze und klirrende Kälte sind innerhalb einer Stunde in der Oper zu erleben. Komponisten aus aller Herren Länder haben das Wetter, das für ihr Land typisch ist, mit großer Lust in Musik verwandelt und so auf ihre ganz persönliche Weise genau das getan, was wir alle gerne tun: übers Wetter reden.

PETER GEGEN DEN WOLF

So
04.
November
Philharmonie
1. Familienkonzert

PETER GEGEN DEN WOLF

Ein gerichtliches Lustspiel mit Orchester
für Kinder von Justin Locke
basierend auf den Charakteren, Ereignissen
und der Musik des sinfonischen Märchens
"Peter und der Wolf" von Sergej Prokofjew

 
 

Wer kennt nicht Sergej Prokofjews musikalisches Märchen Peter und der Wolf, bei dem am Ende der böse Wolf die Ente frisst? Doch ist das wirklich die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit? In der sinfonischen, fiktiven Gerichtsverhandlung Peter gegen den Wolf wird der Fall als Parodie neu aufgerollt. Der Staatsanwalt hat dafür ein ganzes Orchester in den Zeugenstand gerufen und der angeklagte Wolf verteidigt sich nach allen Regeln der Kunst. Dabei erfahren die kleinen und großen Konzertbesucher nicht nur einiges über Peter, Vogel, Katze und Ente, sondern entdecken nebenbei auch auf unterhaltsame Weise die Instrumente des Orchesters.

Spielort:Opernhaus - Saal
Information:Abonnenten der Familienkonzerte können für Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahren) ein kostenfreies zusätzliches Abonnement abschließen.
So, 04. November | 10:30 Uhr
Preis: 8,00 bis 23,00 €
 

Besetzung des Stückes

Besetzung
Regie
Matthias Winter

Dirigent
Jakob Brenner

Es spielen
Schauspieler/innen der Theater Chemnitz als Peter, Wolf, Staatsanwältin und Richter

Robert-Schumann-Philharmonie
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück