© Nasser Hashemii

Regiehospitanzen Oper

Die Städtische Theater Chemnitz gGmbH vergeben in der Spielzeit 2021/2022 für die nachfolgenden Neuproduktionen bzw. Wiederaufnahmen

Regiehospitanzen

Die Städtische Theater Chemnitz gGmbH ist ein Fünfspartentheater mit Opernhaus, Schauspielhaus, Philharmonie, Ballett und Figurentheater. Der Betrieb der Oper sichert annähernd 300 Vorstellungen des Großen und Kleinen Formats im Opernhaus und deckt ein breites Musiktheater- und Tanzrepertoire ab.

Neuproduktionen

Footloose – Musical – Regie Jerôme Knols
Premiere am 16. September 2021; Probenbeginn am 09. August 2021

Tristan und Isolde – Oper – Regie: Elisabeth Stöppler
Premiere am 23. Oktober 2021; Probenbeginn am 01. September 2021

Die Entführung aus dem Serail – Oper – Regie: Johannes Pölzgutter
Premiere am 13. November 2021; Probenbeginn am 26. Oktober 2021

Die lustige Witwe – Operette – Regie: Michael Schilhan
Premiere am 21. Januar 2022; Probenbeginn am 06. Dezember 2021

Carmen – Oper – Regie: Arila Siegert
Premiere am 05. Februar 2022; Probenbeginn am 10. Januar 2022

Brundibár – Kinderoper – Regie: Sascha Theis
Premiere am 26. Februar 2022; Probenbeginn am 01. Februar 2022

Glück auf ¿ – Musikalisch-szenische Collage – Regie: Veit-Jacob Walter
Premiere am 24. März 2022; Probenbeginn am 14. Februar 2022

Für mich soll’s rote Rosen regnen – Musikalisch-seelisches Portrait – Regie: Matthias Winter
Premiere am 08. April 2022; Probenbeginn am 08. März 2022

Aida – Oper – Regie: BARBE & DOUCET
Premiere am 23. April 2022; Probenbeginn am 07. März 2022

Spuk unterm Riesenrad – Uraufführung nach der Fernsehserie – Regie: Thomas Winter
Premiere am 13. Mai 2022; Probenbeginn am 29. März 2022


Wir erwarten von Ihnen:

Ausgeprägtes Organisationstalent, Selbständigkeit und Belastbarkeit sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit, Berufserfahrung und Theaterpraxis sind wünschenswert. Zeitliche Flexibilität und Einsatzbereitschaft am Wochenende sind Voraussetzung. Musiktheater- und Notenkenntnisse sind von Vorteil.

Wir bieten Ihnen:

Die Teilnahme am Entstehungsprozess einer Neuproduktion, der Gewinn von Praxiserfahrung und die Zusammenarbeit mit internationalen Regieteams. Für diese Tätigkeit können wir eine Aufwandsentschädigung von 400 Euro pro Produktionszeitraum anbieten. Bei Bedarf kann auch eine Übernachtungsmöglichkeit in einer Theater-WG gestellt werden.

Voraussetzungen:

Die Vergabe des Praktikums erfolgt strikt nach den gesetzlichen Vorgaben, insbesondere jener des Mindestlohngesetzes in der jeweils aktuell geltenden Fassung. Insofern Sie über keine berufsorientierte Qualifikation verfügen (keine abgeschlossene Lehre, kein Bachelor- oder Masterabschluss, kein Diplom oder Vordiplom, kein Staatsexamen usw.), können Sie sich für ein Praktikum zur beruflichen Orientierung bewerben, welches einen Zeitraum umspannt, der nicht länger als drei Monate sein darf. Ebenso möglich sind Vorpraktika, die zur Aufnahme eines Hochschulstudiums von einer Universität verpflichtend vorgeschrieben sind. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Durchführung eines Zwischenpraktikums, wenn dies aufgrund einer (hoch-) schulrechtlichen Bestimmung verpflichtend ist, eine ordentliche Immatrikulation vorliegt und die Bestimmung schriftlich dokumentiert ist. Bitte reichen Sie die notwendigen Nachweise (z. B. Auszug aus der Studien- bzw. Ausbildungsordnung) unaufgefordert mit Ihrer Bewerbung ein.

Falls unvollständige Bewerbungsunterlagen eingereicht werden (z. B. der Auszug aus der Studienordnung), werden Sie informiert und der Bewerbungsprozess pausiert so lang, bis alle Unterlagen vollständig vorliegen; längstens jedoch für sechs Monate bzw. bis zur Besetzung der Hospitanz durch einen anderen Bewerber (m/w/d). Nach dieser Frist werden Ihre Unterlagen vernichtet. Sollten Sie die Staatsangehörigkeit eines Drittstaates besitzen, geben Sie bitte ebenfalls Informationen bzgl. Ihres Aufenthaltstitels bzw. Ihres gegenwärtigen Status an. Eine Vergabe von Hospitanzen an Minderjährige erfolgt aufgrund der Regelungen des JArbSchG und der zu erwartenden Arbeitszeiten nicht.

Ihre Bewerbung

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an Städtische Theater Chemnitz gGmbH, Sachbearbeiterin Vertragswesen, Vicky Fordan, PF 756, 09007 Chemnitz, gerne auch per Mail an: fordan@theater-chemnitz.de.


Bitte verwenden Sie bei Online-Bewerbungen als Dateiformat PDF und achten Sie darauf, dass diese eine Größe von 3 MB nicht übersteigen. Senden Sie uns bitte nur Kopien ohne Mappen o. ä., da keine Rücksendung erfolgt. Geben Sie unbedingt die Produktion an, für die Sie sich interessieren.


Bei Fragen hinsichtlich des Tätigkeitsfeldes und der Art und Weise sowie des Umfangs der Aufgaben sowie bei Fragen zur Durchführungsorganisation der Hospitanzen, wenden Sie sich bitte an Patrick Wurzel, Direktor künstlerische Planung und Betriebsdirektor der Oper: Telefon 0049 371 6969800 oder per Mail an: patrick.wurzel@theater-chemnitz.de. Bei verwaltungstechnischen und personalwirtschaftlichen Fragen stehen Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Personalabteilung zur Verfügung.


Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück

Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
privacylayerStatusvereinbarung Cookie-Hinweis1 Jahr
Name Verwendung Laufzeit
_gaGoogle Analytics2 Jahre
_gidGoogle Analytics1 Tag
_gatGoogle Analytics1 Minute
_galiGoogle Analytics30 Sekunden