Grußwort & Mitarbeiterinnen

Theater muss sein

Theater provoziert, will die Sicht auf die Welt hinterfragen, neue Perspektiven herausfordern. Theater ist ein Ort kultureller, interkultureller und politischer Bildung. Besonders kulturelle Bildung stärkt die kreativen, emotionalen, kognitiven und sozialen Fähigkeiten Heranwachsender – sie bietet die Chance, eigene Stärken zu entdecken, Interessen zu entwickeln und Kompetenzen auszubilden, die grundlegend für die erfolgreiche Bewältigung vielfältiger Lebenssituationen sind.

Vor allem in einer Zeit, in der es in der Gesellschaft scheinbar immer mehr an Mitgefühl, Verständnis und auch Teamfähigkeit fehlt, kann Theatersehen und -spielen viel in Kindern und Jugendlichen bewirken. Sie nehmen unterschiedliche Perspektiven auf die Welt wahr und können ihre eigene mittels Kunst ausdrücken. Dabei haben sie Erfolgserlebnisse in der Gruppe, merken, dass Theater nur funktionieren kann, wenn sich alle einbringen – jeder Einzelne ist wichtig! Sie lernen etwas über sich und ihre Mitmenschen.

Theater vermittelt durch die Themen, die behandelt werden, Wissen und gibt den Anstoß, sich z. B. mit dem Zusammenleben in einer Gesellschaft, Situationen der Vergangenheit oder dem Entstehen von Vorurteilen zu beschäftigen. Es weckt Interesse und Neugier für das Geschehen in der Welt, sodass die SchülerInnen offener für alles werden, was sie im Leben erwarten wird.

All unsere theaterpädagogischen Angebote bündeln sich im „Jungen Theater“. Wir laden ein, hinter die Kulissen zu schauen, Schauspiel, Tanz, Figurentheater, Musical, Oper und Konzert zu erleben, erfahren, auszuprobieren und näher kennen zu lernen. Unser vielfältiges Angebot kann von Kindertagesstätten, von Schulen aller Art wie auch von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im privaten Freizeitbereich genutzt werden.
PädagogInnen stehen alle Türen des Theaters offen, um theoretisches und praktisches Rüstzeug für den Unterricht und die Theaterarbeit mit jungen Menschen zu bekommen und den Lernort THEATER in den Lehrplan einzubeziehen.

Übrigens: Um die Wege ins Theater zu erleichtern, sind die meisten theaterpädagogischen Angebote kostenfrei!

Wir freuen uns auf euch.

Die Theaterpädagoginnen
Denise von Schön-Angerer (Schauspiel, Figurentheater) und
Heike Vieth (Musiktheater, Ballett, Konzert)

Denise von
Schön-Angerer

Denise von Schön-Angerer

Sie studierte Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Kommunikationswissenschaft in München sowie Theater-, Film- und Kinderkulturwissenschaft in Stockholm. Bereits vor ihrem Studium war Denise von Schön-Angerer als Leiterin der Kinder- und Jugendtheatergruppe "Die Erlichthofgaukler e.V." in Rietschen aktiv und führte immer wieder Theaterworkshops im Kreis Görlitz durch. Seit 2007 bot sie diese auch in München an, leitete drei Kindertheatergruppen am Münchener "TheaterSpielHaus e.V." und weitere an verschiedenen Schulen. Von 2011 bis 2013 war Denise von Schön-Angerer als Theaterpädagogin sowie Regieassistentin, Inspizientin und Souffleuse am Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau beschäftigt. Seit der Spielzeit 2013/2014 nimmt sie diese Aufgaben am Schauspiel Chemnitz wahr. Hier entwickelte sie unterschiedlichste Projekte wie den FerienTheaterWorkshop, Chemnitz spielt!, die Patenschaften zwischen Integrationsklassen und Künstlern oder die Offenen Workshops und leitet gemeinsam mit Jan Gerrit Brüggemann den TheaterJugendClub.
Foto: Nasser Hashemi

Dr. Heike
Vieth

Dr. Heike Vieth

Theaterpädagogin / Dramaturgin für Öffentlichkeitsarbeit

Heike Vieth studierte Musikwissenschaft und promovierte  zum Thema „Zeitgenössische szenische Kammermusik“ an der Uni Leipzig. Sie gab Blockflötenkurse und unterrichtete „Musikalische Früherziehung“ in verschiedenen Chemnitzer Kindergärten. Von 1996 bis 2000 arbeitete sie bei der Sächsischen Mozart-Gesellschaft e. V. im Bereich der Kinder- und Jugendkonzerte und der Neuen Musik.

Seit 2000 ist Heike Vieth als Theaterpädagogin an den Theatern Chemnitz tätig. Bis 2010 leitete sie gemeinsam mit Schauspielerín Elvira Grecki den Theaterjugendclub am Schauspielhaus. Zu den Schwerpunkten ihrer Arbeit gehören die Chemnitzer Schultheaterwoche, die Regenbogen- und Schülerkonzerte, die Lehrerfortbildungen, Spielzeitprojekte („Turangalîla“, „Zauberlehrling“) sowie diverse Workshopangebote für Schüler und Lehrer. Seit 2003 besteht eine intensive Zusammenarbeit mit den Theaterpädagogen anderer sächsischer Theater.

Kontakte

Dr. Heike Vieth
Musiktheater/Ballett/Konzert
Tel.: 03 71 / 69 69 - 817
Fax: 03 71 / 69 69 - 898
vieth@theater-chemnitz.de

Denise von Schön-Angerer
Schauspiel/Figurentheater
Tel.: 03 71 / 69 69 - 711
Mobil: 01 72 / 5 34 89 65
schoen-angerer@theater-chemnitz.de

Ina Baldauf
Gruppen- und Schulservice
Tel.: 03 71 / 69 69 - 663
Fax: 03 71 / 69 69 - 697
baldauf@theater-chemnitz.de

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück