TANZ ǀ MODERNE ǀ TANZ

Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz

19. bis 23. Juni 2019 im Schauspielhaus, Opernhaus und an anderen Orten der Stadt Chemnitz

2019 feiert das internationale Festival TANZ | MODERNE | TANZ in Chemnitz bereits sein fünfjähriges Jubiläum. Fünf Tage lang bringen renommierte internationale Performer und Companies wieder frischen Wind nach Chemnitz, darunter diesmal Maqamat Dance Theatre (Libanon), CocoonDance Company (Deutschland, Mali, Südafrika), Compagnie Act2 Catherine Dreyfus (Frankreich), Compagnie Ex Nihilo (Frankreich), Compagnie Linga (Schweiz), AURA Dance Theatre (Litauen) sowie Uraufführungen von Kaori Ito (Frankreich), Peter Svenzon (Schweden), Emilijus Miliauskas (Litauen) und Ballett Chemnitz (Deutschland). Erstmals wird am Eröffnungstag ein Podiumsgespräch veranstaltet, bei dem Omar Rajeh (Libanon), Nelisiwe Xaba (Südafrika), Anne Le Batard, Jean-Antoine Bigot (Frankreich) und Sabrina Sadowska (Schweiz) mit Moderator Helge-Björn Meyer der Frage nachgehen: „Ist Tanz politisch?“ Darüber hinaus bereichern vielfältige Workshops, ein Dance Battle, Open-Air-Aufführungen und die obligatorische Fahrradtour die internationalen Gastspiele und richten sich an alle Altersgruppen.
Gemeinsam mit dem Publikum soll ein Fest der Bewegung, der Erzählungen, der kreativen Höhenflüge und bildstarken Erlebnisse entstehen, das einer Kontinent-übergreifenden, unvergesslichen Reise gleicht. Damit setzt das Festival selbstbewusst ein Ausrufezeichen hinter die Bewerbung von Chemnitz als weltoffene Kulturhauptstadt Europas 2025. Ziel ist es, mit diesem Festival den zeitgenössischen Tanz mitten hinein ins Leben der Stadt zu tragen. So wird Chemnitz, das seit Jahrzehnten historische Umbrüche, Neuorientierungen und eine aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und Gegenwart durchlebt, zum Ort für einen lebendigen, internationalen kulturellen Dialog.

Das Tanzfestival TANZ ǀ MODERNE ǀ TANZ steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, und Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz.

Die Künstlerische Leitung und Organisation des Festivals liegt in den Händen von Sabrina Sadowska, Ballettdirektorin der Theater Chemnitz.

Die Programmbroschüre zum Dowbload (PDF 3,91 MB)

SCHIRMHERRSCHAFT

Dr. Eva-Maria Stange
Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

Barbara Ludwig
Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG UND GEFÖRDERT DURCH

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
FranceDanse Deutschland 2019
Stadt Chemnitz
Kulturstiftung des Bundes
Institut français
Ministère de la Culture/DGCA
Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e. V.
Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH
Railbeton Haas KG
Dorint Kongresshotel Chemnitz
KSG Leiterplatten GmbH
Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung
Städtische Theater Chemnitz gGmbH

 Das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz TANZ | MODERNE | TANZ ist ein Beitrag im Rahmen der Bewerbung von Chemnitz um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.

Programm

Tanz-Workshop mit Ibrahima Camara (Mali)

Mi
19.
Juni
Ballett
TANZ|Moderne|TANZ

Tanz-Workshop mit Ibrahima Camara (Mali)

Traditioneller afrikanischer Tanz

 
 

Ein Workshop zum aktiven Mitmachen!

Anmeldung: tickets@theater-chemnitz.de

Ibrahima Camara, Tänzer und Performer, wurde 1988 in Bamako (Mali) geboren. Bereits in sehr jungen Jahren organisierte er Balanis (Tanzabende) in den Arbeitervierteln der Hauptstadt. Seine erste Ausbildung erhielt er bei Diéli Macan, Startänzer des Nationalballetts von Mali. Nach drei Jahren wechselte er als freies Mitglied zur Kompanie des Distrikts Bamako, um dort seine Studien abzuschließen. 2009 wurde er Teil der Compagnie Don im Zentrum von Togola. Dort erlernte er u. a. Szenografie, Storytelling, Gitarren spielen, Jumbey. 2011 sezte er seine Ausbildung am Konservatorium Balla Fasséké Kouyaté Multimedia and Arts in Bamako fort. Ergänzend ist er seit 2014 Mitglied des Donko Seko Dance and Choreographic Research Centre. Er tanzte bereits in mehreren Choreografien von Kettly Noël und gastierte beim 13. Festival für zeitgenössischen Tanz Dense Bamako Danse, bei Danse l'Afrique Danse! in Ouagadougou, beim Festival d’Avignon 2017, in den Halles de Schaerbeek, der Documenta 14 in Athen. Sein erstes Solo Rivière de Sang wurde 2018 in Haiti im Rahmen der internationalen Plattform des Port-au-Prince Art Performance (PAPAP) Festival gezeigt.

Spielort:Opernhaus - Ballettsaal
Dauer:2h
Mi, 19. Juni | 17:00 Uhr
ausverkauft
 
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück