TANZ ǀ MODERNE ǀ TANZ

Internationales Festival für zeitgenössischen Tanz

19. bis 23. Juni 2019 im Schauspielhaus, Opernhaus und an anderen Orten der Stadt Chemnitz

2019 feiert das internationale Festival TANZ | MODERNE | TANZ in Chemnitz bereits sein fünfjähriges Jubiläum. Fünf Tage lang bringen renommierte internationale Performer und Companies wieder frischen Wind nach Chemnitz, darunter diesmal Maqamat Dance Theatre (Libanon), CocoonDance Company (Deutschland, Mali, Südafrika), Compagnie Act2 Catherine Dreyfus (Frankreich), Compagnie Ex Nihilo (Frankreich), Compagnie Linga (Schweiz), AURA Dance Theatre (Litauen) sowie Uraufführungen von Kaori Ito (Frankreich), Peter Svenzon (Schweden), Emilijus Miliauskas (Litauen) und Ballett Chemnitz (Deutschland). Erstmals wird am Eröffnungstag ein Podiumsgespräch veranstaltet, bei dem Omar Rajeh (Libanon), Nelisiwe Xaba (Südafrika), Anne Le Batard, Jean-Antoine Bigot (Frankreich) und Sabrina Sadowska (Schweiz) mit Moderator Helge-Björn Meyer der Frage nachgehen: „Ist Tanz politisch?“ Darüber hinaus bereichern vielfältige Workshops, ein Dance Battle, Open-Air-Aufführungen und die obligatorische Fahrradtour die internationalen Gastspiele und richten sich an alle Altersgruppen.
Gemeinsam mit dem Publikum soll ein Fest der Bewegung, der Erzählungen, der kreativen Höhenflüge und bildstarken Erlebnisse entstehen, das einer Kontinent-übergreifenden, unvergesslichen Reise gleicht. Damit setzt das Festival selbstbewusst ein Ausrufezeichen hinter die Bewerbung von Chemnitz als weltoffene Kulturhauptstadt Europas 2025. Ziel ist es, mit diesem Festival den zeitgenössischen Tanz mitten hinein ins Leben der Stadt zu tragen. So wird Chemnitz, das seit Jahrzehnten historische Umbrüche, Neuorientierungen und eine aktive Auseinandersetzung mit der eigenen Vergangenheit und Gegenwart durchlebt, zum Ort für einen lebendigen, internationalen kulturellen Dialog.

Das Tanzfestival TANZ ǀ MODERNE ǀ TANZ steht unter der Schirmherrschaft von Dr. Eva-Maria Stange, Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, und Barbara Ludwig, Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz.

Die Künstlerische Leitung und Organisation des Festivals liegt in den Händen von Sabrina Sadowska, Ballettdirektorin der Theater Chemnitz.

Die Programmbroschüre zum Dowbload (PDF 3,91 MB)

SCHIRMHERRSCHAFT

Dr. Eva-Maria Stange
Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

Barbara Ludwig
Oberbürgermeisterin der Stadt Chemnitz

MIT FREUNDLICHER UNTERSTÜTZUNG UND GEFÖRDERT DURCH

Kulturstiftung des Freistaates Sachsen
FranceDanse Deutschland 2019
Stadt Chemnitz
Kulturstiftung des Bundes
Institut français
Ministère de la Culture/DGCA
Förderverein der Städtischen Theater Chemnitz e. V.
Chemieanlagenbau Chemnitz GmbH
Railbeton Haas KG
Dorint Kongresshotel Chemnitz
KSG Leiterplatten GmbH
Pro Helvetia – Schweizer Kulturstiftung
Städtische Theater Chemnitz gGmbH

 Das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz TANZ | MODERNE | TANZ ist ein Beitrag im Rahmen der Bewerbung von Chemnitz um den Titel Kulturhauptstadt Europas 2025.

Programm

Eisenbahn neu entdeckt

Sa
22.
Juni
Ballett
TANZ|Moderne|TANZ

Eisenbahn neu entdeckt

Fahrradtour Open Air - bitte eigenes Fahrrad mitbringen

 
 

Begrenzte Teilnehmerzahl - Anmeldung unter tickets@theater-chemnitz.de

Ballett Chemnitz (Deutschland)

Konzept: Sabrina Sadowska
Tanz: Ballett Chemnitz

Stationen
Hartmann-Villa, Kaßbergstraße 36
Ehem. Verwaltungs- und Hauptgebäude (Polizeipräsidium), Hartmannstraße 24
Fabrikhalle (Shedbau) Richard Hartmann, Fabrikstraße 11
Hauptbahnhof, Bahnhofstr. 1
„Bazillenröhre“, Bahnhofsunterführung in Verlängerung der Minna-Simon-Straße
Produktenbahnhof, Dresdner Straße

1848 baute Richard Hartmann zusammen mit seinem Landsmann Theodor Steinmetz aus dem Elsass die erste Dampflokomotive Glück auf. Anfangs wurden die Einzelteile nach Leipzig transportiert und dort montiert. Nachdem 1852 der Bahnhof in Chemnitz fertiggestellt wurde, transportierte man bis 1908 die schweren Loks auf einer Art Kutsche, von bis zu 24 Pferden gezogen, durch die engen Straßen bis zum Hauptbahnhof – und dies zwei- bis dreimal die Woche.
Das Ballett Chemnitz lädt das Publikum dazu ein, diese Strecke neu zu erkunden und gemeinsam mit den Tänzerinnen und Tänzern ein Stück Chemnitzer Geschichte zu entdecken. Vom Theaterplatz aus geht es im Halbstundentakt per Fahrrad zu den einzelnen Stationen, wo in kleinen Choreografien die Vergangenheit zu neuem Leben erweckt wird. Start ist jeweils um 15.00 Uhr, 15.30 Uhr, 16.00 Uhr und 16.30 Uhr.

Ballett Chemnitz: In den Zwanziger und Dreißiger Jahren machten diverse Tanzkünstler durch wichtige Erstaufführungen überregional von sich reden. Gastspiele von Mary Wigman und Gret Palucca zogen ebenfalls die Aufmerksamkeit der Szene nach Chemnitz. Nachdem das Ensemble im Zweiten Weltkrieg in die Rüstungsproduktion abgezogen worden war, bauten die Wigman-Schülerin Thea Maaß und Jean Weidt das Ballett Chemnitz anschließend wieder auf und führten es zu überregionalem Ansehen. Das internationale Ballettensemble der Theater Chemnitz widmet sich unter der Leitung der Ballettdirektorin Sabrina Sadowska einem breiten künstlerischen Spektrum vom klassischen Handlungsballett bis zu zeitgenössisch experimentellem Tanz und internationalen Kooperationen.

Spielort:Theaterplatz Chemnitz
Sa, 22. Juni | 15:30 Uhr
ausverkauft
 

Weitere Termine

22.06.2019 Samstag 15:00 Uhr    
Theaterplatz Chemnitz
22.06.2019 Samstag 16:00 Uhr    
Theaterplatz Chemnitz
Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück