Robert-Schumann-Philharmonie

Verehrtes Publikum,


zum neunten und letzten Mal freue ich mich, Ihnen eine Saison voller musikalischer Erlebnisse, voller Herzblut vorzustellen. Es war und ist immer wieder eine große Freude, Ideen für Sie zu sammeln, Künstlerinnen und Künstler einzuladen, die Sie auf die spannende Reise in die Welt der Musik mitnehmen, und besonders aufregend und erfüllend war und ist es, für Sie zu dirigieren und meine Begeisterung mit Ihnen zu teilen. Am Ende dieser Saison werde ich über 100 Konzerte hier in Chemnitz geleitet haben, und jedes einzelne war mir eine Herzensangelegenheit. So wird es Sie nicht verwundern, dass auch die Programme der Spielzeit 2015/2016 noch einmal gemeinsame Bekannte beinhalten, die es neu zu entdecken gilt, aber auch Neues, in Chemnitz noch nicht Gehörtes. Neun Jahre lang habe ich mich nicht wiederholt in der Wahl der von mir dirigierten Werke – das werde ich jetzt ein einziges Mal anders halten. Gustav Mahlers 2. Sinfonie ist für mich persönlich das sinfonische Schlüsselwerk überhaupt und steht für mich wie kein anderes Werk für die ungeheure Kraft der Musik, für all das, was Musik auszudrücken vermag, diesseits und jenseits von bloßer Unterhaltung und Schönklang. Sie beschreibt und beinhaltet die ganze Welt, das ganze Leben und fließt über von visionärer Kraft. Deshalb freue ich mich sehr, diese Sinfonie noch einmal mit Ihnen gemeinsam zu erleben! Die meisten musikalischen Erlebnisse haben wir hier in Chemnitz miteinander geteilt, nicht wenige Auftritte der Robert-Schumann-Philharmonie fanden in den vergangenen Jahren aber auch mit großem Erfolg in der Ferne statt. Die Galerie nimmt Sie in Bildern noch einmal auf unsere letzte Reise nach Neuschwanstein mit, das eine wunderbare Kulisse für unsere Konzerte war. Auch in dieser Saison werden wir auf Tournee gehen, wieder wird uns, wie schon 2013, eine Konzertreise durch Spanien zum musikalischen Botschafter für Chemnitz machen.

 
Es war (und es ist noch) eine schöne Zeit mit Ihnen hier in Chemnitz, und ich werde Sie als Publikum vermissen. Ich wünsche Ihnen alles Gute. Halten Sie Ihrer Robert-Schumann-Philharmonie die Treue und helfen Sie mit, den Fortbestand dieses wunderbaren Orchesters zu sichern. Und ganz aktuell wünsche ich Ihnen große Erlebnisse und tiefe Erkenntnisse mit den Konzerten der neuen Saison.

 
Herzlich, Ihr
Frank Beermann

Die Robert-Schumann-Philharmonie gehört zu den traditionsreichsten Orchestern Deutschlands. 1833 als Stadtorchester durch Wilhelm August Mejo gegründet, erlangte das Orchester zunehmend überregionale Bedeutung. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums fand 1983 die Umbenennung in „Robert-Schumann-Philharmonie“ statt.


Seit 2007 ist Frank Beermann Generalmusikdirektor in Chemnitz. Unter seiner Leitung finden verstärkt CD-Produktionen statt. Die CD mit sämtlichen Konzerten für Klavier und Orchester von Mendelssohn Bartholdy, eingespielt gemeinsam mit dem Pianisten Matthias Kirschnereit, erhielt 2009 den ECHO Klassik.


In den letzten Jahren waren Dirigenten wie Michail Jurowski, Peter Eötvös, Peter Gülke, Martin Haselböck, Stefan Blunier, Hermann Bäumer, Stefan Soltesz, Pedro Halffter und Solisten wie Olga Scheps, Fabio Bidini, Jan Vogler, Linus Roth, Martin Stadtfeld, das GrauSchumacher Piano Duo, Matthias Kirschnereit, Ulf Wallin, Jörg Widmann sowie das Ensemble Kolsimcha in Chemnitz zu Gast.


Die Robert-Schumann-Philharmonie ist auch gern gesehener Partner verschiedener Konzertveranstalter. Gastspiele führten das Orchester in den letzten Jahren u. a. nach Venedig, Thessaloniki, Rom, Salzburg, Frankfurt am Main, Düsseldorf, Köln, München, Berlin, Dresden, New York in verschiedene spanische Konzertsäle sowie zu den Festspielen auf Schloss Neuschwanstein, zum KlassikSommer Hamm, in die Tonhalle Zürich und ins Brucknerhaus Linz.


Zu den Aufgaben des Orchesters gehören neben Aufführungen in Oper, Operette, Musical und Ballett die monatlichen Sinfoniekonzerte sowie zahlreiche weitere Konzerte sowohl in sinfonischer als auch in kammermusikalischer Besetzung. Einen ganz besonderen Stellenwert nimmt die Kinder- und Jugendarbeit im Programm des Orchesters ein.


In der GALERIE: Impressionen von den Gastspiel-Konzerten der Robert-Schumann-Philharmonie auf Schloss Neuschwanstein im September 2014 

Fotos von dieser Konzertreise sind auch im Operncafé ausgestellt.