Lucia di Lammermoor

Dramma tragico von Gaetano Donizetti
Libretto von Salvatore Cammarano

Premiere: 19.09.2015


Lucia und Edgardo sind ein Liebespaar, doch ihre Verbindung steht unter keinem guten Stern: Ihre Familien sind verfeindet, eine Versöhnung ist nicht in Sicht und Lucia soll, um die Familie vor dem Ruin zu retten, den reichen Lord Bucklaw heiraten. Als Edgardo für eine Weile außer Landes muss, verwirklicht Lucias Bruder Enrico seinen teuflischen Plan: Mit Hilfe eines gefälschten Briefes suggeriert er Lucia die Untreue Edgardos. Schweren Herzens stimmt sie der Hochzeit mit dem ungeliebten Bucklaw zu. Doch während der Trauungszeremonie taucht plötzlich Edgardo auf. Er verflucht Lucia, da nun wiederum er glaubt, dass sie ihn hintergangen habe. Die Tragödie nimmt ihren Lauf und gipfelt in Wahnsinn und Tod.


Der Italiener Gaetano Donizetti gehört zu den erfolgreichsten Opernkomponisten des 19. Jahrhunderts. In der Nachfolge von Rossini und Bellini schlug er die Brücke zu Giuseppe Verdi und war vor allem dem Belcanto verpflichtet. "Lucia di Lammermoor", seine wohl berühmteste tragische Oper, geht auf den Roman "The Bride of Lammermoor" von Sir Walter Scott aus dem Jahr 1819 zurück, der eine Romeo-und-Julia-Geschichte im Schottland des 16. Jahrhunderts erzählt. Die extremen Leidenschaften, die das Handeln der Protagonisten bestimmen, setzte Donizetti mit seinem untrüglichen Theaterinstinkt musikalisch berührend um. Giacomo Puccini schrieb darüber: „In einer Beziehung übertreffen wir Italiener die deutschen Komponisten, nämlich in der Fähigkeit, unendliche Traurigkeit in der Dur-Tonart auszudrücken.“ Liebe und Hass, Hoffnung und Trauer klingen aus einer Musik, die schöner kaum sein kann.  


Aufführung in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln


Einführung 30 Minuten vor Beginn jeder Vorstellung im 1. Rangfoyer 


Dauer: ca. 2 Stunden 45 Minuten / incl. 1 Pause


Altersempfehlung:  ab 14 Jahren


Preis: 14,00 bis 38,00 Euro


Pressestimmen zu dieser Inszenierung