Ivar Gilhuus


Ivar Gilhuus wurde in Drammen (Norwegen) geboren und studierte zunächst Mathematik und Informatik an der Osloer Universität. Sein Operndebüt gab er 1984 als Remendado („Carmen“) an der RingsakerOperaen in Hamar. An der Den Norske Opera in Oslo debütierte er 1987 als Hirt in „Tristan und Isolde“. Seit 1990 verbindet ihn ein Vertrag auf Lebenszeit mit diesem Haus. Zu seinem umfangreichen Repertoire gehören neben dem Tannhäuser u. a. die Titelpartie in Gounods „Faust“, Florestan, Lohengrin, Stolzing, Siegmund, Manrico, Radames, Canio, Otello, Hermann („Pique Dame“), MacGregor („Die Sache Makropulos“) und Laca („Jenufa“). Sein Konzert-Repertoire umfasst u. a. Werke von Bach, Händel, Mozart, Beethoven, Verdi, Puccini und Berlioz. Er gastierte u. a. an der Deutschen Oper Berlin, der Bayerischen Staatsoper München sowie an den Theatern in Kiel und Innsbruck.