Service extra

Kaufen Sie einen Geschenkgutschein zum Preis Ihrer Wahl. Gutscheine sind in unseren Vorverkaufsstellen, telefonisch oder online erhältlich. Sie sind für alle Veranstaltungen der Theater Chemnitz einlösbar und ab Ausstellungsdatum drei Jahre lang gültig.

Sie suchen einen außergewöhnlichen Ort für Ihre Veranstaltung? Wir vermieten unsere Bühnen und Räumlichkeiten sehr gern für Ihr Event, sofern es die künstlerische Disposition zulässt. Das künstlerische und kulinarische Rahmenprogramm Ihrer Veranstaltung besprechen wir gern mit Ihnen individuell.

Kontakt:
Patrick Wurzel
Tel.: 0371 6969-800
vermietung@theater-chemnitz.de

Sie möchten Ihren Theaterbesuch auch kulinarisch abrunden? Wir offerieren Ihnen in unseren Häusern auch einen gastronomischen Service, den Sie vor der Vorstellung und in den Pausen nutzen können.

Unsere Empfehlung: Bestellen Sie Ihr Getränk und Ihren Snack für die Pause vor. So können Sie direkt zu Ihrem reservierten Tisch gehen und die Pause in Gänze genießen.

Auf Wunsch senden wir Ihnen das monatliche Spielplanleporello für eine Gebühr von 5,- € pro Spielzeit gern per Post zu.

Kontakt:
Ina Baldauf, Tel. 0371 6969-663
baldauf@theater-chemnitz.de

Anfahrt

Fahrpläne CVAG   Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnen 4, 6 und C11, Buslinie 51, Haltestelle „Theaterplatz“.

Opernhaus Chemnitz auf Google Maps   PKW: Von B107/Chemnitztalstraße rechts abbiegen auf Müllerstraße, nach 150 m links abbiegen auf Mühlenstraße, nach 1 km links abbiegen auf Brückenstraße, nach 300 m links abbiegen auf Straße der Nationen; an ihr liegt der Theaterplatz. Wenige Meter weiter geht es links in die Richard-Tauber-Straße mit der Einfahrt zur Tiefgarage unter dem Theaterplatz mit 175 frei verfügbaren Parkplätzen. Der „Operntarif“ beträgt dort 3,00 Euro; für diesen Betrag kann das Fahrzeug von einer Stunde vor Vorstellungsbeginn bis zwei Stunden nach Vorstellungsende abgestellt werden.

Fahrpläne CVAG Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinie 5, Haltestelle „Zieschestraße / Schauspielhaus“.

Schauspielhaus und Figurentheater auf Google Maps PKW: Von B107/Chemnitztalstraße links abbiegen auf B107/Müllerstraße, nach 300 m rechts abbiegen auf Straße der Nationen, nach 750 m links abbiegen auf Georgstraße, nach 250 m geradeaus weiter auf Bahnhofstraße, nach 600 m links abbiegen auf S236/Augustusburger Straße, nach 400 m rechts abbiegen auf Zieschestraße, nach 300 m ist das Schauspielhaus erreicht. Vor dem Schauspielhaus, an der Zieschestraße, befindet sich ein öffentlicher, kostenfreier Parkplatz mit ca. 50 Stellplätzen. Eine Durchfahrt führt von der Zieschestraße zur hinteren Seite des Schauspielhauses mit dem Ostflügel und dem Theater-Bistro „Exil“; dort befindet sich ein weiterer Parkplatz mit ca. 25 Stellplätzen.

Fahrpläne CVAG Öffentliche Verkehrsmittel: Straßenbahnlinien 1, 4, 6, 522, Haltestelle "Roter Turm"; Buslinien 22, 51, 62, 72, 76, Haltestellen "Roter Turm" oder Stadthalle, Buslinien 640, 650, Haltestelle "Stadthalle".

Stadthalle auf Google Maps PKW: Aus südlicher Richtung A72 bis Abfahrt Chemnitz-Süd, weiter auf der B173 den Beschilderungen folgen. Aus nördlicher Richtung A4 bis Abfahrt Chemnitz Mitte, weiter auf der B95 in Richtung Chemnitz-Zentrum. Folgende Parkhäuser, alle mit behindertengerechten Parkplätzen, befinden sich direkt an der Stadthalle: Tiefgarage Galerie "Roter Turm" mit 460 Plätzen, Anbindung zum Garderobenfoyer / Großen Foyer; Tiefgarage Terminal 3 mit 66 Plätzen, Anbindung zum Großen Foyer; Parkhaus Rathaus Passagen mit 490 Plätzen.

Barrierefreiheit

Das Opernhaus Chemnitz verfügt über insgesamt sechs Rollstuhlplätze im Parkett und den Rängen. Rollstuhlfahrer erreichen barrierefrei den Haupteingang und über das Foyer das Parkett, über den Fahrstuhl an der linken Seite die Ränge. Das Buchen von Rollstuhlplätzen ist nur in den Vorverkaufsstellen und telefonisch möglich, nicht beim Online-Ticketkauf. Menschen mit Behinderung halten sich bei der Einfahrt in die Tiefgarage bitte rechts und fahren in das 1. UG (obere Etage); dort sind Parkplätze für Rollstuhlfahrer vorhanden. Hinter dem Eingang zum Opernhaus drücken Sie bitte im Eingangsbereich links an der Ecke den braunen Schalter neben der Schrifttafel „Sprechanlage zum Aufzugführer“. Bei Betätigung dieses Schalters wird der Fahrstuhlführer per Signal benachrichtigt. Die Wartezeit für den Kunden kann ca. 10 Minuten betragen. Wenn er seine Ankunftszeit im Vorfeld an eine der Verkaufsstellen mitteilt, kann der Fahrstuhlführer vorab informiert und die Wartezeit verkürzt werden.

Für die Säle des Schauspielhauses melden Sie den Bedarf an Plätzen für Rollstuhlfahrer bitte beim Ticketkauf in den Vorverkaufsstellen oder telefonisch an; beim Online-Ticketkauf ist dies leider nicht möglich. Plätze für Rollstuhlfahrer lassen sich durch das Herausnehmen von Sitzen schaffen: in der Großen Bühne maximal drei, im Figurentheater vier Plätze (bei Anmeldung größerer Gruppen nach Absprache mehr). Im Ostflügel und der Hinterbühne variiert die Zahl der möglichen Rollstuhlplätze je nach dem aufgeführten Stück, da hier die Trennung zwischen Bühne und Zuschauerraum aufgehoben und die variable Bestuhlung ins Bühnenbild integriert werden kann. Die Kapazität für den gewünschten Abend lässt sich beim Ticketkauf in den Vorverkaufsstellen oder telefonisch erfragen; beim Online-Ticketkauf ist dies leider nicht möglich. Der barrierefreie Zugang mit Rampe und Aufzug für Rollstuhlfahrer befindet sich am Ostflügel auf der hinteren Seite des Schauspielhauses. Wer Hilfe benötigt, wendet sich an das Servicepersonal vor Ort – in direkter Ansprache oder telefonisch unter 03 71 / 69 69-770 bzw. -777.

Großer Saal: Von der Tiefgarage des Terminal 3 - Zugang über Brückenstraße - mit behindertengerechten Parkplätzen haben Sie über den Fahrstuhl einen direkten Zugang zum Großen Saal und zum Salon am Tropenhaus. Den Zugang zum Großen Foyer ermöglicht auch eine Rampe mit Handlauf rechts und links. Rollstuhlplätze sind im Parkett des Großen Saals vorhanden. Der Rang im Großen Saal - ohne Rollstuhlplätze - ist über einen Lift zugänglich. Die Garderobe ist für Rollstuhlfahrer leider nicht zugänglich. Bitte wenden Sie sich an das Einlasspersonal. Kleiner Saal: Den Zugang zum Kleinen Saal erreichen Sie mit dem Fahrstuhl neben dem Eingang des Mercure-Hotels. Der Kleine Saal ist mit Rollstuhlplätzen ausgestattet. Die Garderobe im Kleinen Foyer ist für Rollstuhlfahrer zugänglich. Das Buchen von Rollstuhlplätzen ist nur in den Vorverkaufsstellen und telefonisch möglich, nicht beim Online-Ticketkauf.

Service für Hörgeschädigte

Besucher mit eingeschränkter Hörfunktion können über eine Induktionsschleife den vollen Klang unserer Vorstellungen genießen. Für Hörgeräte mit integrierter Telefonspule (Kennzeichnung T) ist eine direkte Übertragung akustischer Signale möglich. Dieser Service ist kostenfrei und wird im Parkett des Opernhauses angeboten.

Besucher mit eingeschränkter Hörfunktion können über eine Induktionsschleife den vollen Klang unserer Vorstellungen genießen. Für Hörgeräte mit integrierter Telefonspule (Kennzeichnung T) ist eine direkte Übertragung akustischer Signale möglich. Dieser Service ist kostenfrei und wird im Großen Saal des Schauspielhauses, Reihe 7 bis 12, angeboten. Da im Schauspielhaus die Hörschleife nur auf Anforderung zugeschaltet wird, sollten sich Interessenten über das Kassen- oder Einlasspersonal an die Tonabteilung wenden.

Besucher mit eingeschränkter Hörfunktion können über eine Induktionsschleife den vollen Klang unserer Vorstellungen genießen. Für Hörgeräte mit integrierter Telefonspule (Kennzeichnung T) ist eine direkte Übertragung akustischer Signale möglich. Dieser Service ist kostenfrei. In der Stadthalle ist der Große Saal im Balkon G (linker Balkon) mit Induktionsschleifen ausgestattet, der Kleine Saal verfügt flächendeckend über Induktionsschleifen.

Garderoben

Die Nutzung der beaufsichtigten Garderobe im Opernhaus steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Deshalb bitten wir Sie umso mehr, diesen Service weiterhin in Anspruch zu nehmen. Sie finden die Garderobe im Spiegelfoyer des Untergeschosses.

Die Nutzung der beaufsichtigten Garderobe im Schauspielhaus steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Deshalb bitten wir Sie umso mehr, diesen Service weiterhin in Anspruch zu nehmen. Sie finden die Garderobe im hinteren Bereich des Foyers.

Die Nutzung der beaufsichtigten Garderobe in der Stadthalle steht Ihnen für eine Gebühr von 1,50 Euro zur Verfügung. Sie finden das Garderobenfoyer, wenn Sie vom Eingangsbereich einige Stufen hinuntergehen.

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück