Schauspielkapellmeister

Steffan Claußner

Steffan Claußner arbeitet als Komponist und Musiker an verschiedenen Theatern. Er studierte bei Rainer Lischka an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden Komposition. In seiner Heimatstadt Chemnitz ist der gebürtige Kemtauer einer der Taktgeber der Chemnitzer Musikszene: Er dirigierte 2006 anlässlich des „splash“-Festival mit großem Orchester Hip-Hop, spielte in der Reihe „Musik im Black“ völlig im Dunkeln und organisierte mit dem „Forum Freie Musik“ einen Marathon, bei dem über 42,2 Stunden nonstop improvisiert wurde. In seiner „Freizeit“ spielt Steffan Claußner als Schauspieler bei der „V.E.B.“, sammelt seltene Musikinstrumente und ist auf der Suche nach neuen Klängen. Mit Carsten Knödler verbindet ihn eine langjährige Zusammenarbeit, die immer wieder zu erstaunlicher Instrumentierung in Schauspielproduktionen führte. Der umtriebige Musiker betreut Ballett-, Musiktheater- und Schauspielproduktionen und ist seit der Spielzeit 2014/15 Schauspielkapellmeister am Schauspiel Chemnitz engagiert, wo er auch die NACHTSCHICHTEN „soundscape“ und „forum freie musik“ konzipiert. Er arrangiert und spielt u.a. die Songs für „Romeo und Julia auf der Abbey Road“ sowie „Ring of Fire“, schrieb die Musik für „Robin Hood“, spielt als Musiker bei „Ne me quitte pas“ und leitet die Schauspielhausband.

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück