Choreografie

Pawel
Matyasik

Pawel Matyasik

Er studierte Zeitgenössischen Tanz, Improvisation und Kontaktimprovisation an der Universität in Calgary, war als Tänzer in Gdansk engagiert und arbeitet als Dozent für Zeitgenössischen Tanz und Improvisation an den Universitäten in Zielona Góra und Szczecin. Darüber hinaus wirkt er als Ausbilder und Tänzer an verschiedenen polnischen Theatern. Als Choreograph realisierte er eine Vielzahl von Projekten in Polen und Kanada. Mit dem Regisseur Robert Czechowski entwickelte er 2013 am Schauspielhaus Chemnitz die Inszenierung Leonce und Lena. In der Spielzeit 2015/16 erarbeiteten sie gemeinsam Camus‘ Caligula.

 

 

Produktionen

Sabrina
Sadowska

Sabrina Sadowska

Ballettbetriebsdirektorin und 1. Ballettmeisterin

Sabrina Sadowska erhielt ihre Ausbildung als Tänzerin und Ballettpädagogin in Basel. Engagements in Trier, Bremerhaven und Halle sowie ein Stipendium für Bournonville-Studien am Königlich Dänischen Ballett in Kopenhagen schlossen sich an. Als Ballettpädagogin war sie u. a. an der Staatlichen Ballettschule in Warschau, der Ballettschule der Oper Leipzig, der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden, am Polish Dance Theater und am Aalto Theater Essen tätig. Gemeinsam mit Ralf Dörnen war sie ab 1997 als Ballettmeisterin und ab 1999 als Stellvertretende Ballettdirektorin beim Ballett Vorpommern. 2013/2014 wechselte sie zu den Theatern Chemnitz als Ballettbetriebsdirektorin und 1. Ballettmeisterin, widmet sich als Choreografin verschiedenen Produktionen und ist Leiterin des Festivals TANZ | MODERNE | TANZ. Im März 2016 erhielt sie die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.
Für das Schauspiel Chemnitz erarbeitete Sabrina Sadowska die Choreografien zu Romeo und Julia auf der Abbey Road, Camino Real und Faust I.

Sibylle
Uttikal

Sibylle Uttikal

Sibylle Uttikal arbeitet freiberuflich als Tanzpädagogin, Choreografin, Tänzerin und Trainerin. Nach ihrer Tanzpädagogikausbildung (Lola-Rogge-Schule Hamburg) absolvierte sie eine Ausbildung in den Laban-Bartenieff-Bewegungsstudien (Dt. Motopädenverband), studierte Choreografie an der HS für Schauspielkunst Berlin und ist seit vielen Jahren Bewegungsdozentin in der Erwachsenenbildung an verschiedenen Instituten sowie Pilateslehrerin. Im Laufe ihrer Auseinandersetzung mit dem zeitgenössischen Tanz und asiatischen Kampftechniken ( Aikido + Taiji) hat sie ihren eigenen Beweungsstil entwickeln können und zahlreiche Tanztheater-, Schauspiel- und Opernproduktionen sowie freie Projekte geleitet oder begleitet (u. a. Schauspielhaus Leipzig, Theater Magdeburg, Staatsoper Berlin, Sophiensaele Berlin, John-Cage-Foundation, Wortgestiker Dresden). 
Foto: Marcus Lieberenz/Bildbuehne

www.sibylle-uttikal.de

Produktionen

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück