Choreografie

Reiner
Feistel

Reiner Feistel

Chefchoreograf und künstlerischer Leiter


Reiner Feistel wurde in Altenburg geboren und studierte er an der Fachhochschule für Tanz in Leipzig. Nach dem Studienabschluss wurde er an die Staatsoper Dresden engagiert und tanzte ab 1984 als Solist zahlreiche Haupt- und Nebenrollen. Er arbeitete mit bekannten Choreografen zusammen wie Harald Wandtke, Kurt Joos, Emöke Pösztenyi, Birgit Culberg, Johannnes Bönig, José Limon, Stephan Thoss, Hoseph Lazzini, John Neumeier und Uwe Scholz. 1991 brachte er seine ersten Soloabende Spiel der Kräfte 1 und 2 auf die Bühne. 1996 gab er sein Debüt als Choreograf an der Semperoper. 1997 wurde er als Ballettdirektor an die Landesbühnen Sachsen berufen. Für das Ensemble, das unter seiner künstlerischen Prägung viel Lob für innovative Gestaltung von Geschichten bekommen hat, kreierte er in jeder Spielzeit u. a. zwei Ballettabende für die große Bühne und die Studiobühne sowie eine Tänzerische Serenade für den Dresdner Zwinger. Feistels künstlerisches Wirken für Radebeul wurde im Jahr 2008 mit dem Kunstpreis der Großen Kreisstadt Radebeul gewürdigt.

Götz
Hellriegel

Götz Hellriegel

Götz Hellriegel war nach seiner Ausbildung zum Tänzer und Schauspieler in Paris, New York und Berlin u. a. am Theater des Westens engagiert. Er choreografierte mehr als 50 Musiktheaterproduktionen in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden. Jüngste Regiearbeiten führten ihn für „The Who‘s Tommy“ nach Bielefeld und für die Deutsche Erstaufführung von „Toi c‘est moi“ nach Gera-Altenburg. Im September 2014 bringt er die Deutsche Erstaufführung von „Flashdance – Das Musical“ an der Oper Chemnitz als Regisseur und Choreograf auf die Bühne. Danach übernimmt er am Staatstheater Wiesbaden die Choreografie für Bernstein „Candide“. Seit 1991 ist Götz Hellriegel Dozent für Musicaltanz an der Universität der Künste Berlin.

Foto: Anne Hamann

 

 

 

Sabrina
Sadowska

Sabrina Sadowska

Ballettbetriebsdirektorin und 1. Ballettmeisterin

Sabrina Sadowska erhielt ihre Ausbildung als Tänzerin und Ballettpädagogin in Basel. Engagements in Trier, Bremerhaven und Halle sowie ein Stipendium für Bournonville-Studien am Königlich Dänischen Ballett in Kopenhagen schlossen sich an. Als Ballettpädagogin war sie u. a. an der Staatlichen Ballettschule in Warschau, der Ballettschule der Oper Leipzig, der Palucca Hochschule für Tanz in Dresden, am Polish Dance Theater und am Aalto Theater Essen tätig. Gemeinsam mit Ralf Dörnen war sie ab 1997 als Ballettmeisterin und ab 1999 als Stellvertretende Ballettdirektorin beim Ballett Vorpommern. 2013/2014 wechselte sie zu den Theatern Chemnitz als Ballettbetriebsdirektorin und 1. Ballettmeisterin, widmet sich als Choreografin verschiedenen Produktionen und ist Leiterin des Festivals TANZ | MODERNE | TANZ. Im März 2016 erhielt sie die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Für das Schauspiel Chemnitz erarbeitete Sabrina Sadowska die Choreografie zu "Romeo und Julia auf der Abbey Road" und "Camino Real".

Yiming
Xu

Yiming Xu

Der Choreograf Yiming Xu wurde in Zhangjiakou in der chinesischen Provinz Hebei geboren. Er begann seine Tanzausbildung 1997 an der Beijing Runliang Dance School. Nach seinem Studium trat er 2001 der Guangzhou Song and Dance Company und der Beijing Modern Dance Company bei. Im Jahr 2005 war Yiming Xu Gründungsmitglied des BeijingDance/LDTX (Lei Dong Tian Xia). Seit 2013 ist er Lehrer des BeijingDance/LDTX Training Centers. Yiming Xu stand als Tänzer bereits in verschiedenen Ländern auf der Bühne, wie in Australien, Kanada, Frankreich, Israel, Italien, Korea, Österreich, Deutschland und den USA. Für die BeijingDance/LDTX choreografierte er u. a. die Ballette „Dad“, „Head Against Earth“, „The Snail“, „Twi and Twa“ und „Waiting alone“.
Im vergangenen Jahr zeigte er beim „Internationalen Festival für zeitgenössischen Tanz“ mit der Shan Xi DanceLand Company sein Tanzstück „The Encounter of Confucius“ in Chemnitz. Im Rahmen des Ballettabends "Gesichter der Großstadt" kreiert er eine Choreografie für das Ballettensemble Chemnitz und arbeitet damit zum ersten Mal mit einer Company außerhalb seines Heimatlandes.

Startseite
Suche Zusatzinformationen
Teilen
nach oben eine Seite zurück

Was suchen Sie?

Suche schließen
Exit
nach oben eine Seite zurück